VP-Gerstl: Umstieg auf Öffentliche Verkehrsmittel im Baustellensommer durch kundenfreundliche Intervalle erleichtern

Wien (VP-Klub) - "Der Vorschlag des Wiener Baustellenkoordinators, wonach es zu empfehlen wäre aufgrund des heuer wieder zu erwartenden Baustellensommers verstärkt auf die Öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen, ist durchaus aufzugreifen", betonte heute ÖVP Wien Verkehrssprecher LAbg. Wolfgang Gerstl. In seinen Augen habe dieser Vorschlag nur einen Schönheitsfehler: "Die Wiener Linien reduzieren bekanntlich im Sommer ihre Intervalle, so dass gerade in diesen Monaten der Umstieg auf U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse wenig attraktiv ist", so Gerstl. Der VP-Verkehrssprecher verlangt daher die in den anderen Monaten üblichen Intervallfolgen zumindest beizubehalten sowie Maßnahmen zur Attraktivierung des Wagenmaterials rascher voranzutreiben. "Nur so wird es gelingen, dass dem Appell zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel auch im Sommer leichter Folge geleistet werden kann", so Gerstl.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002