Lembacher: Landesausstellung ist ein starker Motor für Kultur, Tourismus und Wirtschaft in der Region

Landesausstellung ist ein Publikumsmagnet: Bereits über 50.000 Besucher

St. Pölten (NÖI) - "Die NÖ Landesausstellung ist ein unverzichtbarer Impulsgeber für Kultur, Tourismus und Wirtschaft. Das Land Niederösterreich und die Gemeinden des Schmidatales haben diese Bedeutung erkannt und hat rund 27 Millionen Euro in die diesjährige Landesausstellung und die dazugehörigen Begleitprojekte investiert", sagte VP-Landtagsabgeordnete Marianne Lembacher anlässlich der heutigen Landtagssitzung.

Die diesjährige NÖ Landesausstellung "Zeitreise Heldenberg" bei Kleinwetzdorf im Bezirk Hollabrunn befasst sich in einem ersten Teil mit dem Wandle des Heldenbegriffes im Laufe der Zeit, der zweite Teil beschäftigt sich mit den jungsteinzeitlichen Kreisgräben, die die ältesten Monumentalbauten Europas sind. Die Landesausstellung 2005 hat sich bisher als echter Publikumsmagnet erwiesen: Vor rund zwei Wochen konnte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll bereits den 50.000 Besucher begrüßen, so Lembacher.

Durch die Impulse der Landesausstellung 2005 hat das Schmidatal die Chance, zu einer beliebten internationalen Ausflugsdestination zu werden. Die Voraussetzungen dafür wurden geschaffen, etwa durch die baulichen Maßnahmen in den Gemeinden, die Errichtung einer Open-Air-Bühne oder in die Bereitstellung des Sommerquartiers für die Spanische Hofreitschule, meinte Lembacher.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001