Verkehrsmaßnahmen im Straßennetz mit erhöhter Verkehrsbedeutung

Baustellen der Wasserwerke in der Favoritenstraße und in der Hernalser Hauptstraße

Wien (OTS) - Von 21. Juni bis 15. Juli wird ein Rohrstrang in der Hernalser Hauptstraße 171-175 wegen hoher Gebrechensanfälligkeit saniert. Die Hernalser Hauptstraße wird zu diesem Zweck stadteinwärts von der Heigerleinstraße bis zur Seitenberggasse gesperrt - der Verkehr wird über die Heigerleinstraße, Paletzgasse, Stöberplatz und Römergasse umgeleitet. Die Umleitung der Buslinie 42B stadtauswärts erfolgt über die Lienfeldergasse, Stöberplatz, Sautergasse und Heigerleinstraße.

Arbeiten in der Favoritenstraße

Von 21. bis 24. Juni wird in der Favoritenstraße 27, im 4. Bezirk eine Rohrleitung DN 50 in Nachtarbeit hergestellt. Die Arbeiten werden von 20 Uhr bis 5 Uhr früh andauern. Die Fahrbahn wird im betroffenen Bereich verschwenkt. Auf beiden Straßenseiten ist ein Halteverbot notwendig.

Rohrerneuerung der Wasserwerke am inneren Neubaugürtel

Im 7. Bezirk ersetzen die Wiener Wasserwerke in den kommenden Wochen gebrechensanfällige Rohrleitungen. Da die MA 28 - Straßenbau die Instandsetzung der Betonfelder im Bereich zwischen Stollgasse und Seidengasse plant, tauschen die Wiener Wasserwerke zwei Rohrleitungen mit den Dimensionen DN 630 und DN 105, die beide über 100 Jahre alt sind:

Die Herstellung von Probegrabungen und Verbindungsgrabungen finden bis Ende Juni jeweils in der Nacht und am Wochenende statt, wobei mind. 3, bzw. 2 Fahrstreifen freigehalten werden. Ab 4. Juli muss für den Austausch der Leitungen und die Herstellung der Betonfelder auch tagsüber gearbeitet werden.

Die Verkehrsmaßnahmen im Detail:

o Herstellung von Probegrabungen in der Woche vom 20.6.-25.6.
Die Arbeiten für die Probegrabungen erfolgen in der Nacht; Von 20:00 - 22:00 Uhr unter Freihaltung von mind. 3 Fahrstreifen und von 22:00 - 5:00 Uhr unter Freihaltung von mind. 2 Fahrstreifen.
o Herstellung von Verbindungsgrabungen (Rohrstrang alt/neu) in der 2. und 3. Fahrspur an den Wochenenden 25/26.6. bzw.
2/3.7. jeweils Samstag 17:00 Uhr bis Montag 5:00 Uhr unter Aufrechterhaltung des Verkehrs in der 1. und 4. Fahrspur.
o Durchführung der Hauptrohrlegung in der Zeit von 4.7. bis
15.8. unter Aufrechterhaltung des Verkehrs auf der 3. und 4. Fahrspur; die Arbeiten erfolgen unter Tags. Seidengasse wird Sackgasse (keine Anbindung an den Neubaugürtel).
o Wiederinstansdetzung der Oberfläche in der Zeit vom 15.8. bis 2.9. in Koordination mit den Betonfeldsanierungen der MA 28

(Schluss) rom/wög

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
MA 31 - Wiener Wasserwerke
Ing. Astrid Rompolt (Öffentlichkeitsarbeit)
Tel.: 59959-31071

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003