3: Masten-Steuer belastet Kunden und Wirtschaft

Wien (OTS) - Eine fahrlässige Gefährdung des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich sowie eine Verteuerung der Mobilkommunikation für alle niederösterreichischen Kunden sieht der CEO von Hutchison 3G Austria, Berthold Thoma als wahrscheinliches Ergebnis der geplanten Sendeanlagenabgabe in NÖ. "Die Masten-Steuer würde mobile Kommunikation für Betreiber und Kunden gleichermaßen teurer machen und den gesamten Wirtschaftsstandort nachhaltig belasten. Das sollte sich die Politik einmal überlegen", so Thoma.

Da es nicht einzusehen sei, dass ganz Österreich für den Alleingang eines Bundeslandes zur Kasse gebeten werde, lasse man derzeit rechtlich prüfen, ob die Mobilfunkbetreiber im Fall des Falles eine eigene "NÖ-Umlage" in der Höhe von 5 bis 10 Euro pro Monat und Rechnung einheben dürften, führte der 3CEO aus.

"Wir sind einer der größten Investoren in Österreich mit mehr als 300 Millionen Euro jährlichem Investitionsvolumen und fordern von der Politik entsprechende Planungssicherheit. Man kann nicht ausländisches Kapital erwarten, Lizenzgebühren einheben, regulatorische Rahmenbedingungen erstellen, die sich dann immer wieder ändern, und dann den Betreiber, der sich an alle diese Spielregeln hält, noch einmal zur Kasse bitten", monierte Thoma weiters.

Man werde diese "Politik der Willkür" nicht einfach so hinnehmen und entsprechend reagieren, meinte Thoma. Für den Fall des Inkrafttretens der Sendeanlagen-Abgabe werde 3 "alle Rechtsmittel sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene ausschöpfen, um der Untergrabung unserer Geschäftsgrundlagen Einhalt zu gebieten".

Der kostenintensive Betrieb eines Mobilfunknetzes könne bei "Abgaben, die aus heiterem Himmel verhängt werden und die keiner in seiner Kostenrechnung oder seinen Businessplänen vorgesehen hat, nur durch zusätzliche Sparmaßnahmen aufrecht erhalten werden. Das bedeute eine Reduktion der Aufträge an Zulieferfirmen sowie den Abbau von Arbeitsplätzen. Die verantwortlichen politischen Entscheidungsträger, so Thoma, sollten genau abwägen, ob man auf das "schnelle Geld" setze oder auf eine langfristig gesunde Wirtschaft mit einer leistungsfähigen Infrastruktur.

Über 3:

Hutchison 3G Austria GmbH ist ein 100%-iges Tochterunternehmen von Hutchison Whampoa Limited in Hongkong und UMTS Lizenz Inhaber seit November 2000. Am 05.05.2003 startete das Unternehmen unter der Marke 3 in Österreich als erster einzig reiner Mobile Multi Media Anbieter und ist mittlerweile mit 240.000 Kunden (Stand März 2005) klarer Marktführer bei UMTS-Anwendungen. 3 bietet Multimedia Produkte (z.B. Videotelefonie, Video Clips, etc.), die ausschließlich für den mobilen Einsatz gedacht sind, sowie herkömmliche Mobilkommunikation (z.B. Sprachtelefonie, SMS, MMS). Im Angebot von 3 verschmelzen Telekommunikation, Internet und klassische Medien.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Maritheres Paul
Unternehmenssprecherin
Hutchison 3G Austria GmbH
Tel.: +43 (0) 50660 33700
3Mobile: +43 (0) 660 3773773
Fax: +43 (0) 50660 10200
Email: maritheres.paul@drei.com
Web : www.drei.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUT0001