ÖAMTC: Empfindliche Engstelle am Neubaugürtel in Wien

Sperre der Hernalser Hauptstraße

Wien (ÖAMTC-Presse) - Mit Probebohrungen beginnt am Dienstag (21.6.) am Inneren Neubaugürtel im 7. Bezirk laut ÖAMTC eine der stauempfindlichsten Baustellen des Sommers in Wien. Von 22:00 bis 5:00 Uhr werden dem Verkehr an zwei aufeinander folgenden Nächten in Höhe des Westbahnhofes, im Abschnitt zwischen der Stollgasse und der Seidengasse, nur zwei Fahrspuren zur Verfügung stehen. Weitere Vorarbeiten werden an den kommenden Wochenenden jeweils von Samstag, 17:00, bis Montag, 5:00 Uhr, durchgeführt. Auch hierbei wird die Fahrbahn auf zwei Fahrspuren verengt.

Ab Montag (4.Juli), 5:00 Uhr, folgen dann die Rohrauswechslungsarbeiten in diesem Bereich. Bis Anfang September werden nur die beiden linken Fahrstreifen befahrbar sein. Besonders an den ersten Tagen ist laut ÖAMTC mit umfangreichen Staus ist zu rechnen. Autofahrer sollen nach Möglichkeit weiträumig ausweichen.

Sperre Hernalser Hauptstraße

Ab Dienstag (21.6.) wird die Hernalser Hauptstraße im 17. Bezirk im Bereich der Vorortelinie stadteinwärts gesperrt. Wie der ÖAMTC meldet, werden zwischen der Heigerleinstraße und der Römergasse Wasserrohre verlegt.
Umleitung: Heigerleinstraße - Paletzgasse - Römerstraße. Auf der Umleitungsstrecke werden Staus nicht ausbleiben. Stadtauswärts gibt es keine Behinderungen. Die Arbeiten sollen bis Anfang August dauern.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale/Ob/Ko
19.6.05

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001