Finale der NÖ Waldjugendspiele

"Waldmeister" 2005 in St. Pölten ausgezeichnet

St. Pölten (NLK) - In den Stadtsälen in St. Pölten wurden heute mit der Preisverleihung die NÖ Waldjugendspiele 2005 abgeschlossen. Den dritten Platz unter den "Waldmeistern" in Gold errang die Hauptschule Pulkau (Bezirk Hollabrunn), den zweiten Platz die Hauptschule Göstling an der Ybbs (Bezirk Scheibbs). Der erste Platz ging an das Gymnasium der Erzdiözese Wien in Sachsenbrunn (Bezirk Neunkirchen).

An den Waldjugendspielen hatten ursprünglich 11.229 SchülerInnen aus 467 Klassen der AHS, der Hauptschulen und der Sonderschulen, allesamt aus der 6. Schulstufe und durch rund 700 LehrerInnen betreut, teilgenommen. Diese SchülerInnen waren unter dem Motto "Drehscheibe Wald" zwei bis drei Stunden bezirks- und klassenweise im Wald unterwegs, um verschiedene Aufgaben zu lösen.

In Niederösterreich sind beim Amt der NÖ Landesregierung und bei allen Bezirkshauptmannschaften Forstabteilungen mit 25 Technikern und 54 Bezirksförstern eingerichtet, um 755.000 Hektar Waldfläche oder 39,4 Prozent der Gesamtfläche Niederösterreichs zu betreuen. Zu den Aufgaben der Forsttechniker und Bezirksförster zählen die Überwachung der Wälder, die Beratung der LandesbürgerInnen, die Betreuung von rund 110.000 Waldbesitzern, Maßnahmen bei Waldschäden und Naturkatastrophen, aber auch die Organisation der Waldjugendspiele. Zudem beschäftigen sie sich mit der forstlichen Raumplanung, etwa der Sanierung von Schutzwäldern, und der Förderung wichtiger forstlicher Maßnahmen, z. B. der Aufforstung von Waldflächen.

Weitere Informationen: Dipl.Ing. Reinhard Hagen, Amt der NÖ Landesregierung, NÖ Forstaufsichtsdienst, 3109 St. Pölten, Telefon 02742/9005-12959, e-mail reinhard.hagen@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0011