Neue EU-Richtlinien für Elektroaltgeräte

Informationsveranstaltung der NÖ Landesakademie in St. Pölten

St. Pölten (NLK) - Zum Thema "Neue EU-Richtlinien für Elektroaltgeräte" veranstaltet das Umwelt Management Austria der NÖ Landesakademie am Mittwoch, 22. Juni, ab 9 Uhr im Seminarraum im Haus 15a im Regierungsviertel in St. Pölten eine Informationsveranstaltung. Dabei werden Erzeuger, Importeure und Händler über ihre zukünftigen Pflichten und Aufgaben informiert. "Angesichts der stetig wachsenden Lawine an Elektronikschrott wurden von der Europäischen Union zwei Richtlinien erlassen. Die nationale Umsetzung tritt nun ab 13. August in Kraft und bringt Klarheit für die Konstruktion, Sammlung, Verwertung und Entsorgung von Elekronikgeräten in Österreich", hält dazu Dr. Reinhold Christian vom Umwelt Management Austria fest.

Der Bogen der Themen spannt sich von "Vorgaben der EU und österreichische Regelungen" über "Gewinnbringender Umgang mit Elektrogeräten" bis zu den Bereichen "Die Aufgabenverteilung in Österreich" und "Die Position der Wirtschaftskammer Österreich". Die Referenten sind u.a. Dr. Roland Ferth und Mag. Georg Fürnsinn vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft.

Nähere Informationen und Anmeldung: Umwelt Management Austria der NÖ Landesakademie, Telefon 02742/294-17451, www.uma.or.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005