Haider kündigt rechtliche Schritte gegen NEWS an

Porsche zu 100% privat finanziert

Klagenfurt (OTS) - Als "reine Erfindung aus dem Reich der
Phantasie" bezeichnete BZÖ-Obmann Jörg Haider den heutigen NEWS-Bericht, wonach er seinen Porsche inkl. Betriebskosten mit FPÖ-Geld angeschafft und bezahlt habe.

"Ich schicke Herrn Strache gerne die Originalrechnung des Porsche aus welcher hervorgeht, dass ich diesen zu 100% privat finanziert habe", so der Bündnisobmann. Überdies forderte er Strache dazu auf, ihm über 20.000 Euro zuviel bezahlte Parteibeiträge zurückzugeben. Haider:
"Ich bin nicht bereit mit meinem Geld Herrn Strache, der als Zahntechniker in den Privatkonkurs schlitterte, durchzufüttern".

Bei Alfred Worm, dem im heutigen NEWS anlässlich seines sechzigsten Geburtstages eine Lobeshymne der eigenen Blattmacher zuteil wird, vermutet Haider auf Grund Worms´ fortgeschrittenem Alter "erste Anzeichen von Alterssenilität". Jedenfalls habe diese Berichterstattung mit "Integrität und journalistischer Sauberkeit" -wie in der heutigen NEWS- Lobhudelei auf Worm ausgeführt - nichts zu tun. Worm lasse sich vielmehr von der Alt-FPÖ für deren politische Schmutzkübelkampagne missbrauchen. Haider kündigte daher rechtliche Schritte gegen NEWS an.

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Petzner
Pressesprecher Landeshauptmann Dr. Jörg Haider
Arnulfplatz 1
A-9010 Klagenfurt
Tel.: 05 0 536 22124 oder 0664 80536 22124
Fax: 05 0 536 22150
mailto: stefan.petzner@ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001