"Literaturkurs-Eröffnung mit Gert Jonke"

Eröffnung des neunten Klagenfurter Literaturkurses mit Bachmann-Preisträger Gert Jonke

Klagenfurt (OTS) - Sonntag, 19. Juni, 20,15 Uhr, Musil-Haus, Bahnhofstraße 50, A-9020 Klagenfurt

Der Klagenfurter Literaturkurs ist seit 1997 gleichsam ein "Sprungbrett" für junge Schriftstellerinnen und Schriftsteller. In Österreich gibt es nur wenig vergleichbare Einrichtungen, die sich mit dem Thema CREATIVE WRITING auseinandersetzen. Eine weitere wäre die Schule für Dichtung ( www.sfd.at <http://www.sfd.at/> ) in Wien. Beim Ersten Internationalen Kongress für
Literarisches Schreiben, der im März dieses Jahres in Leipzig veranstaltet wurde, vereinbarten die Schule für Dichtung und der Klagenfurter Literaturkurs eine stärkere Vernetzung.

Sichtbarer Ausdruck dafür ist ein Podiumsgespräch anlässlich der Eröffnung des Literaturkurses am Sonntag, dem 19. Juni 2005 (um 20,15 Uhr) im Klagenfurter Musil-Haus. Christian Ide HINTZE, der Leiter der Schule für Dichtung (sfd), der für die Schule für Dichtung tätige erste Bachmann-Preisträger Gert JONKE und Literaturkurs-Tutor Robert SCHINDEL werden das Projekt einer Universität für Sprachkunst vorstellen. "Genauso wie Malen ist auch das Schreiben erlernbar", sagt Robert Schindel und Gert Jonke meint, dass eine Universität für Sprachkunst einem rohenden "Sprachverlust" Abhilfe schaffen könne. Moderiert wird das Gespräch von
Elisabeth HEYDECK (ZDF/3sat).

Stipendiatinnen und Stipendiaten:

In diesem Jahr kommen folgende Autorinnen und Autoren zum Literaturkurs nach Klagenfurt: Nina BUßMANN (Berlin), Viviane EISOLD (Wien), Lucy FRICKE (Leipzig), Sabine HOFFMANN (Hamburg), Thomas KLUPP (Hildesheim), Katharina KRAUSE (Potsdam), Vanja LICHTENSTEIGER (Zürich), Julia LÖHR (Frankfurt), Thomas PODHOSTNIK (Leipzig) und Albrecht SELGE (Berlin). Nähere Informationen zu den Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten Sie unter der folgenden Adresse:

http://bachmannpreis.orf.at
<http://bachmannpreis.orf.at/>

Tutorinnen und Tutoren

Eleonore FREY (Schweiz), Katja LANGE-MÜLLER (Deutschland), Robert SCHINDEL (Österreich).

Der Literaturkurs liest - Werkstattgespräche und Lesungen (Montag,20. Juni und Dienstag, 21. Juni, ab 20.30 Uhr)

Montag,20. Juni und Dienstag, 21. Juni, ab 20.30 Uhr, Musil-Haus, Bahnhofstraße 50, A-9020 Klagenfurt

Auch in diesem Jahr besteht die Möglichkeit, die Arbeit Stipendiaten bei Werkstattgesprächen und Lesungen am Montag, dem 20. Juni, und am Dienstag, dem 21. Juni (jeweils ab 20,30 Uhr) besser kennen zu lernen. Auch die Tutoren werden wieder aus ihren Werken lesen.

Podiumsdiskussion (Mittwoch, 22. Juni, 16.00 Uhr)

Der Literaturkurs wird, traditionellerweise, mit einer Podiumsdiskussion abgeschlossen, die zur KURSbestimmung im Literaturbetrieb beitragen soll. Heuer versucht Moderator Gert SCOBEL (3sat/"Kulturzeit") mit prominenten Gästen eine Zwischenbilanz zum Thema "Literatur im Netz" zu ziehen. Die
Möglichkeiten der Literaturpublikation und - diskussion im Netz schienen Ende der neunziger Jahre nahezu unbegrenzt zu sein. Inzwischen haben mehre Web-Projekte ihre "Geschichte", die Möglichkeiten des Mediums sind vorerst einmal ausgetestet. Der Berliner Schriftsteller Norbert KRON hat sich an den Diskussionen des "Forums der 13" beteiligt, die Literaturwissenschaftlerin
Julia HADWIGER war Mitbegründerin des österreichischen Web-Projekts www.dieflut.at <http://www.dieflut.at/> , Enno E. PETER betreibt die Seite www.berlinerzimmer.de <http://www.berlinerzimmer.de/> und der Theoretiker Beat SUTER aus Zürich ist der Meinung, dass die Möglichkeiten für Literatur im Netz noch lange nicht ausgetestet seien. Ganz im Gegenteil: Es gebe noch sehr viel Neues zu erkunden. Im Anschluss an die Diskussion lädt die Holtzbrinck-Gruppe zu einem Empfang ins Musil-Haus.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Heimo Strempfl
Robert-Musil-Literatur-Museum
der Landeshauptstadt Klagenfurt / Abteilung Kultur
Bahnhofstrasse 50, 9020 Klagenfurt
E-mail: klagenfurt@musilmuseum.at
Internet: www.musilmuseum.at
Tel.: +43-463-501429
FAX: +43-463-501429-1

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKL0001