Wichtige Personalentscheidungen im Schulbereich

Kollegium des Landesschulrates erstellt Vorschläge für Direktoren-Nachbesetzungen

Bregenz (VLK) - Das Kollegium des Landesschulrates für Vorarlberg hat gestern, Montag, eine wichtige Vorentscheidung für die Nachbesetzung der Direktorstelle an der Höheren Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Rankweil und der Bundeslehranstalt Bezau getroffen. Vorgeschlagen sind Mathilde Kostal für die HBLW Rankweil und Andreas Kappaurer für die BLA Bezau. Der Amtsführende Präsident des Landesschulrates, Landesrat Siegi Stemer, hofft, "dass das Bildungsministerium die Entscheidung zügig trifft und damit ein reibungsloser Übergang möglich ist".

Auf Grund der Pensionierung der langjährigen hochverdienten Direktoren Hans Mayr an der HBLW Rankweil und Gebhard Hubalek an der BLA Bezau wurden die Stellen ausgeschrieben. Die eingegangenen Bewerbungen wurden von einem unabhängigen Personalberatungsbüro geprüft und die BewerberInnen einem Objektivierungsverfahren unterzogen. Das Kollegium des Landesschulrates schlägt dem Bildungsministerium vor, Mathilde Kostal zur Leiterin der HBLW Rankweil und Andreas Kappaurer zum Leiter der BLA Bezau zu ernennen. Es handelt sich bei beiden um verdiente und sehr engagierte Lehrerpersönlichkeiten mit hervorragender Fachkompetenz, die 19 bzw 17 Jahre im Schuldienst stehen.

Die Vorschläge des Kollegiums werden nun dem Bildungsministerium vorgelegt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0011