Samstag, 18. Juni: Großer "Girl's Day" im ega

"Alarmstufe Pink!"-Highlights im Juni im Überblick

Wien (SPW) Zu dick, zu dünn, Stress in der Schule, zu Hause, mit der Liebe, mit dem Styling, oder der besten Freundin: Mit 16 kann die Welt ganz schön kompliziert aussehen. Die Wiener SPÖ-Frauen haben ihre große Frühjahrs-Kampagne "Alarmstufe Pink!" speziell den jungen Wienerinnen gewidmet. Tenor der Info-Kampagne, wie ihn SPÖ-LAbg. Laura Rudas, Wiens jüngste Gemeinderätin formuliert: "Wir wollen nicht über junge Frauen reden, sondern mit ihnen." Dazu wurde auch eine eigene Alarmstufe Pink-Infobroschüre von Mädchen für Mädchen gestaltet (download über www.alarmstufepink.at), weiters fanden und finden zahlreiche Veranstaltungen quer durch alle Bezirke statt. Highlights im Juni: Die Messe "Hallo Ragazza" am 17. Juni 2005 im Gasometer und der große "Girl's Day" am 18. Juni 2005 ab 15 Uhr im ega.****

Rund 50.000 Mädchen zwischen 12 und 18 leben in unserer Stadt. Und sie haben ziemlich klare Vorstellungen davon, was sie möchten, das zeigen Untersuchungen immer wieder. An erster Stelle steht eine qualifizierte Ausbildung, dicht gefolgt von dem Wunsch, dass Job und Familie (später) einmal gut vereinbar sein sollen. "Besonders wichtig ist uns der Dialog mit den jungen Frauen", erläutert dazu auch die Frauensekretärin der Wiener SPÖ, LAbg. Martina Ludwig. "Wir wollen wissen, was sie denken, wo sie Probleme haben, und natürlich auch, was ihnen Spass macht."

Denn Fun und Unterhaltung sollen keinesfalls zu kurz kommen. So wird es beim "Girl's Day" im ega, (Windmühlgasse 26, 1060 Wien ab 15.00) neben zahlreichen Informationsmöglichkeiten zu Themen wie Beruf, Sex, Schule oder Ernährung u. a. auch eine große Mode-Show der HLA-Herbststrasse, Style-Corner, Karaoke und einen Schnupperkurs in Selbstverteidigung geben. Stadträtin und SP-Frauenvorsitzende Renate Brauner wird den Mädchen am 18. Juni ebenfalls einen Besuch abstatten und den Girl's Day eröffnen: "Wien ist eine Stadt, in der es sich als Frau gut leben lässt", so die Stadträtin dazu, "und wir werden alles tun, damit das auch weiterhin so bleibt."

Weitere Veranstaltungen der "Alarmstufe Pink!"-Kampagne:

Am Freitag, dem 17. Juni 2005 findet von 15 bis 22 Uhr im Gasometer die Mädchen-Messe "Hallo Ragazza" statt. Bezirksvorsteherin Renate Angerer und die Kulturwerkstatt Simmering laden zu einem reichhaltigen Unterhaltungs-Programm. Ebenfalls am 17. Juni, wird es im Rahmen der Kunst- und Kreativmesse ARS MUNDI in Liesing die Vernissage der Sonder-Präsentation "Alarmstufe Pink! - Mädchen trauen sich was" geben, bei der Liesinger Schülerinnen Exponate präsentieren werden. Dazu gibt's brasilianische Musik und Buffet. Am 23. Juni 2005 werden junge Frauen im Rahmen des Parkfestes im Laubepark (10. Bezirk) mittels Fragebögen, Interviews, etc. eine eigene Mädchen-Befragung durchführen, deren Ergebnisse in die geplanten Umgestaltung des Parks einfließen sollen.

Alle Termine und Projekte sowie weitere Infos auch auf:
www.alarmstufepink.at
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0003