BZÖ-Reinberger - Hauptkläranlage: Verstärkt Maßnahmen zur Brauchwassernutzung setzen!

"Lebensmittel" Wasser wird in Wien missbraucht

Wien (OTS) - Die Umweltsprecherin des Wiener BZÖ, LAbg. Brigitte Reinberger, begrüßte heute die Erweiterung der Wiener Hauptkläranlage. "Ich stimme SPÖ-Umweltstadträtin Sima zu, dass der Konsum von geklärtem Wasser in Wien zum Glück nicht notwendig ist, da hochwertiges Hochquellwasser zur Verfügung steht. Damit sollte aber sparsam umgegangen werden".

Reinberger wies darauf hin, dass es für Bewohner von Regionen, die jeden Sommer mit Wasserknappheit kämpfen, nicht nachvollziehbar sei, dass in Wien das Lebensmittel Wasser unter anderem zum Straßenwaschen, zur Bewässerung bis hin zu WC-Spülungen missbraucht werde. Sie forderte daher, in Wien verstärkt Maßnahmen zur Brauchwassernutzung zu setzen. "So könnte beispielsweise die MA 48 zur Straßenreinigung das nunmehr noch viel besser geklärte Wasser benutzen. Damit würde zu Sommerbeginn ein deutlicher Schritt zum umweltfreundlichen Umgang mit einem schützenswerten Gut -Hochquellwasser - gesetzt werden", so Reinberger abschließend. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Wien - Landtagsklub
Lukas Brucker
4000/81556

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZW0002