AKS NÖ startet Kampagne "Einfach drüberfahren"

Frühwirt: Fordern die Direktwahl der Landes- und BundesschülerInnenvertretung!

St. Pölten (SPI) - "PISA Absturz, schlechte Infrastruktur und Leistungsdruck sind - wie alle einschlägigen Studien belegen - leider Schulalltag. Das öffentliche Bildungssystem wird kaputtgespart, der Ausverkauf vorbereitet. Fakten, die wir nicht widerstandslos hinnehmen wollen", so begründet Florian Frühwirt, Landesvorsitzender der Aktion Kritischer SchülerInnen NÖ (AKS ) die neue Kampagne unter dem Motto "Einfach drüberfahren! Auch deine Stimme zählt 'noch' nicht." Kernforderung der neuen AKS NÖ Kampagne ist die Direktwahl der Landes- und BundeschülerInnenvertretung!"

"Denn derzeit gibt es keine wirklich demokratische Interessensvertretung für SchülerInnen, somit erzieht die Schule in einem hohen Maß zum Maulhalten, während die Mündigkeit der SchülerInnen auf der Strecke bleibt. Unmut soll vielmehr präventiv durch Gehrer'sche Verhaltensvereinbarungen bereits im Keim erstickt werden", so Frühwirt weiters.

"Derzeit seien nur SchulsprecherInnen im Zuge einer LSV Wahl wahlberechtigt. Mehr als 99 % aller SchülerInnen seien daher nicht direkt an der Wahl ihrer eigenen Vertretung beteiligt, was zu einem geringen Bekanntheitsgrad und wenig überraschend zu einer geringen Durchsetzungskraft führt. "Der Großteil der SchülerInnen kennt seine eigene Vertretung auf Landesebene nicht und hat diese auch nie gewählt. Über solch einen undemokratischen Papiertiger lässt es sich natürlich leichter drüberfahren. Auf der Strecke bleiben die Interessen der SchülerInnen." so der Landesvorsitzende weiters.

Der AKS NÖ gehe es um ein Mehr an Mitsprache für die Betroffenen. Die Sicherung des öffentlichen kostenlosen Schulsystems ist im Interesse der breiten Masse der SchülerInnen. Genau dieses Schulsystem ist jedoch durch die von 'Gehrer, Schüssel und Co.' betriebene neoliberale Politik in Gefahr. "Als SchülerInnen haben wir jedoch keine wirklich demokratisch legitimierte Interessensvertretung, die sich im Interesse der SchülerInnen in diese Schicksalsfrage des österreichischen Bildungssystems einmengt. Bis Ende des Schuljahres sind AktivistInnen die AKS NÖ mit Verteil-und Presseaktionen sowie Infostände vor den Schulen in NÖ unterwegs, um der AKS NÖ Forderung Nachdruck zu verleihen." so Frühwirt weiters.

"Wir fordern die Direktwahl der LSV und BSV, denn es wäre auch nicht demokratisch, wenn bei Landtagswahlen ausschließlich BürgermeisterInnen wahlberechtigt wären, so Frühwirt abschließend.

Weitere Infos rund um die Kampagne "Einfach drüberfahren":
www.aksnoe.at

Rückfragen & Kontakt:

AKS Niederösterreich
Kastelicg. 2
3100 St. Pölten
office@aksnoe.at
02742/2255-230

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001