Arbeitsbesuch von Ministerin Gehrer in den baltischen Staaten

Vorbereitungen für die österreichische EU-Präsidentschaft laufen auf Hochtouren

Wien (OTS) - Bildungsministerin Elisabeth Gehrer reist heute auf Einladung Lettlands zu einem 4-tägigen Arbeitsbesuch in die baltischen Staaten. Die drei neuen EU Mitglieder Lettland, Estland und Litauen sind wichtige Partner Österreichs im Bereich der EU-Bildungs- und Forschungspolitik.

Schaffung von neuen hochwertigen Arbeitsplätzen
Konkret werden in den kommenden Tagen mit den baltischen Bildungs-und Forschungsministern die österreichischen Pläne im Rahmen der bevorstehenden EU-Präsidentschaft erörtert. Ein Schwerpunkt der Gespräche wird das 7. EU-Forschungsrahmenprogramm bilden, das 2007 starten soll. "Wir erwarten uns durch das neue Forschungsprogramm wichtige Impulse für die Forschung und die Schaffung von neuen hochwertigen Arbeitsplätzen in Österreich", betont Gehrer.

Gemeinsames Europa ohne Grenzen
Besonderes Augenmerk wird Ministerin Gehrer bei ihrem Arbeitsbesuch auf den gemeinsamen europäischen Hochschulraum und die verstärkte Einbindung des Baltikums in Mobilitätsprogramme legen. "Es gibt ein steigendes Interesse österreichischer Studierender an den baltischen Ländern. Die Studenten können wertvolle Auslandserfahrungen sammeln, und unterstreichen damit, wie wichtig es ist, Barrieren und Schranken im gemeinsamen Europa abzubauen", betont Bildungsministerin Elisabeth Gehrer.

nnn
(Schlusss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Pressebüro
Tel.: (++43-1) 53 120-5002

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BWK0001