KfV BEGRÜSST POSITIVE ENTSCHEIDUNG BEZÜGLICH LICHT AM TAG

Langjährige Forderung des KfV passiert erfolgreich den Ministerrat

Wien (OTS) - "Mit dem positiven Beschluss des Ministerrats zu
Fahren mit Licht am Tag ist eine langjährige Forderung des Kuratorium für Verkehrssicherheit endlich auf dem Weg, Realität zu werden. Wir freuen uns, dass dieser wertvolle Beitrag zur Verkehrssicherheit in greifbare Nähe rückt", kommentiert Dr. Othmar Thann, Direktor des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KfV), die heutige Beschlussfassung zu 26. KFG-Novelle im Ministerrat. Seit 1987 - also fast zwei Jahrzehnte lang - hat sich das KfV für das verpflichtende Einschalten der Autoscheinwerfer auch am Tag eingesetzt. Zahlreiche andere europäische Staaten sind in dieser Zeit in Sachen Fahren mit Licht am Tag an Österreich vorbeigezogen und haben entsprechende Reglements erlassen. Voraussichtlich mit Oktober 2005 soll nun Fahren mit Licht am Tag auch in Österreich eingeführt werden. Eine zentrale Forderung des KfV wird damit umgesetzt.

Wien, 14.06.2005

Rückfragen & Kontakt:

Kuratorium für Verkehrssicherheit
Marketing & Kommunikation
Doreen Kallweit M.A.
Tel.: 01-717 70-161
Ölzeltgasse 3 - 1031 Wien
E-Mail: doreen.kallweit@kfv.at
Internet: http://www.kfv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KVS0002