Verleihung der Sportehrenzeichen der Stadt Wien

Wien (OTS) - Am Montag überreichte Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Grete Laska im Wappensaal des Wiener Rathauses die "Sportehrenzeichen der Stadt Wien". Unter den 15 PreisträgerInnen waren Aktive, Funktionäre und sehr erfolgreiche BehindertensportlerInnen. "Wir sind stolz auf die Leistungen, die in der aktiven Laufbahn erbracht wurden und froh, dass einige Persönlichkeiten als FunktionärInnen auch weiterhin dem Sport erhalten bleiben. Besondere Hochachtung gebührt allen BehindertensportlerInnen, die Auszeichnungen sind ein Dankeschön und ein Zeichen der Wertschätzung", so Sportstadträtin Grete Laska.****

Vielseitiges Sportleben in Wien

Die Jubilare kommen aus den unterschiedlichsten Sportarten, was einmal mehr ein Beweis dafür ist, dass Wien ein sehr vielfältiges Sportangebot bietet. Egal ob Fußball, Tischtennis, Turnen oder Judo -für jeden Geschmack ist was dabei. Die "Sportehrenzeichen der Stadt Wien" ergingen an:

o Karl Bohuslav, Jahrgang 1931, langjähriger Funktionär des WAT- Liesing, aktiv als Fußballer, Feldhandballer und Leichtathlet
o Wolfgang Dubin, Jahrgang 1968, erfolgreicher Behindertensportler in der Leichtathletik
o Rudolf Eitelberger, Jahrgang 1948, Judosportler und Trainer
o Franz Enzendorfer, Jahrgang 1929, Funktionär des WAT-Döbling
o Johann Ettel, Jahrgang 1921, Schwimmlegende, Wasserballtrainer aktiv bis ins hohe Alter
o Stanislaw Fraczyk, Jahrgang 1952, einer der erfolgreichsten Tischtennis-Behindertensportler
o Anneliese Franke, Jahrgang 1940, langjährige Funktionärin des WAT-Wieden und Basketball Clubs of Vienna
o Ing. Ernst Fürst, Jahrgang 1930, aktiver Turner der Öst. Turn-und Sportunion Donaufeld, später Funktionär der Öst. Turn- und Sportunion Landesleitung Wien
o Thomas Hava, Jahrgang 1979, tolle nationale und internationale Erfolge als Behindertensportler im Schwimmen
o Franz Kainrad, Jahrgang 1929, aktiver Fußballer,
Nachwuchstrainer und Funktionär des Wiener Fußballverbandes
o Eduard Kreuz, Jahrgang 1939, Fußballer bei OMV Stadlau, später Betreuer, Sektionsleiter und geschäftsführender Obmann bei OMV Stadlau
o Prof. Mag. Rudolf Otepka, Jahrgang 1936, Leibeserzieher, Schilehrer, ab 2002 Präsident der Sportunion Wien
o Mag. Andrea Scherney, Jahrgang 1966, Weltklasseathletin im Leichtathletik-Behindertensport
o Mag. Evelin Schmied, Jahrgang 1965, sehr erfolgreiche Paralympics-Teilnehmerin
o Johann Strasser, Jahrgang 1937, aktiver Turner und später dann Faustballer bei WAT-Brigittenau, seit 1993 Vizepräsident des Wiener Faustballverbandes

Wir gratulieren allen PreisträgerInnen recht herzlich.

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) mak

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mark Kaser
Tel.: 4000/81199
Handy: 0664/326 97 09
mak@gjs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014