Exportoffensive mit Megaspin

AQUAvital bringt österreichische Technologie nach Russland AQUAvital wird bereits in 21 Ländern vertrieben

Fohnsdorf (OTS) - Die "Exportinitiative Moskau" des Lebensministeriums, Wirtschaftskammer Österreich und Agrarmarkt Austria markiert den Startschuss für die AQUAvital Offensive in Russland. Damit gibt es den österreichischen Kalkmagneten mit Megaspin bereits in 21 Ländern.

Nach dem erfolgreichen AQUAvital Markteintritt im arabischen Raum (im Rahmen der Leistungsschau "Dubai Big 5 Show 2004"), geht das österreichische Unternehmen einen weiteren Schritt in Richtung Ostexpansion. "AQUAvital ist damit bereits in 21 Ländern vertreten", so AQUAvital Geschäftsführer Leo Schriefl. "Der erste Auftritt im Rahmen der Exportinitiative Moskau war viel versprechend. Sogar das staatliche Raumfahrtzentrum Space Research Institute (IKI) will den Kalkmagneten mit Megaspin unbedingt testen. Das Institut beschäftigt sich auch mit Wasserreinigungsanlagen und Trinkwasseraufbereitung, beispielsweise aus Wolga-Wasser. Außerdem haben wir sehr konkrete Kontakte zu öffentlichen Stellen, beispielsweise zur St. Petersburger Stadtverwaltung, geknüpft", zeigt sich Schriefl mit dem Auftakt seiner Russland-Expansion sehr zufrieden. Noch im heurigen Jahr will Schriefl den russischen Markt intensiv bearbeiten.

Über AQUAvital:

Dass im Jahr 1999 gegründete Unternehmen AQUATEC Produktions- u. VertriebsgmbH beschäftigt mittlerweile über 90 Mitarbeiter und ist jährlich in aller Welt auf rund 180 Messen vertreten. Mit Russland wurde nun das 21e Land im Rahmen der weltweiten Expansion als Markt erschlossen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

AQUATEC Produktions- u. VertriebsgmbH
Geschäftsführer Leo Schriefl
Tel.: 0664 358 41 13
office@aquavital.at
http://www.aquavital.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001