WWFF: Europaservice lädt zu EU-Lobbying-Seminar

ExpertInnen geben praktische Tipps für mehr Einfluss in Brüssel

Wien (OTS) - Das Europaservice des Wiener Wirtschaftsförderungsfonds (WWFF) veranstaltet am 23. September 2005 ein Seminar zum Thema "Lobbying in der Europäischen Union". ExpertInnen von EU-Institutionen und Beratungsunternehmen für Öffentlichkeitsarbeit zeigen wie Lobbying in der EU funktioniert und was man damit erreichen kann. Viele praktische Tipps, Erfahrungsberichte und Übungsbeispiele bereichern das Programm.****

Längst vergessen sind die Zeiten, in denen Lobbying als unanständige Sache angesehen wurde. Heute gilt Lobbying als legitimer Versuch der Interessensdurchsetzung. Einen besonderen Stellenwert hat das Lobbying im komplexen Mehrebenensystem der Europäischen Union, das durch ein dichtes Geflecht aus Organen, Institutionen und Verfahren gekennzeichnet ist. Um seine Interessen auf dem Brüsseler Parkett durchsetzen zu können, ist es entscheidend, mit den richtigen Personen zur richtigen Zeit Kontakt aufzunehmen. Wie erfolgreiches Lobbying betrieben wird, zeigt das Seminar "Lobbying in der Europäischen Union" des WWFF-Europaservice am 23. September 2005.

Das Seminar richtet sich an VertreterInnen von Unternehmen, Verbänden, öffentlichen Verwaltungen sowie an all jene, die ihren Kontakt zu den EU-Institutionen verbessern wollen oder einfach an EU-Politik interessiert sind.

o Zeit: 23. September 2005, 10-16 Uhr
o Ort: meeting point.vienna (Media Tower), Taborstrasse 1-3,
1020 Wien
Kosten: 150 Euro (inkl. Tagungsunterlagen, Mittagessen und Erfrischungen)

Anmeldungen bis spätestens 29. Juli 2005 und nähere Informationen unter e-mail: eic@wwff.gv.at

(Schluss) cl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Christian Lettner
Wiener Wirtschaftsförderungsfonds
Presse und Kommunikation
Tel: +43 1 960 90-86 736
lettner@wwff.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006