Eder: Gorbach verantwortlich für Megastaus im Sommer

Infrastrukturminister fühlt sich Lkw-Lobby verpflichtet und verhindert Lkw-Fahrverbote an Sommerwochenenden

Wien (SK) "Obwohl alle Experten, auch aus den Autofahrerklubs, davor warnen, hält Infrastrukturminister Gorbach an der Aufhebung der Ferienreiseverordnung fest", kritisierte Montag SPÖ-Verkehrssprecher Kurt Eder die Entscheidung, lediglich an einzelnen Tagen Lkw-Fahrverbote im Sommer zu verhängen. "Megastaus an den neuralgischen Sommerwochenenden sind daher unvermeidlich - und Gorbach trägt eindeutig die Verantwortung dafür", unterstrich Eder. ****

Da etliche Bundesländer darauf hingewiesen haben, dass sich der Lkw-Verkehr verstärkt auf Bundesstraßen verlagert, hätte die SPÖ auch einer Reiseverkehrsverordnung zugestimmt, der auch Fahrverbote für Lkw auf Bundesstraßen mit einbezieht, so Eder. "Offensichtlich war eine derartige zielführende Lösung nicht möglich, und Gorbach fühlte sich der Lkw-Lobby stärker verpflichtet als den Hunderttausenden Pkw-Fahrern auf den Autobahnen", sagte Eder.

Abschließend forderte der SPÖ-Verkehrssprecher auch für heuer die Wiedereinführung der Reiseverkehrsverordnung wie im vergangenen Jahr, um "das Schlimmste" auf den Autobahnen zu verhindern. (Schluss) ns

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009