Broukal: "SPÖ bleibt bei Nein zu Studiengebühren"

"Sozialdemokraten hoffen, dass Grüne zu ihrem Wort stehen!"

Wien (SK) "In der Uni-Politik zogen SPÖ und Grüne bisher an einem Strang. Ganz wesentlich war dafür die oft und oft festgestellte gemeinsame Ablehnung der unsozialen Studiengebühren, auch im letzten Uni-Wahlkampf. Dass Van der Bellen da jetzt ausschert, irritiert uns sehr", sagte SPÖ-Wissenschaftssprecher Josef Broukal Montag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. "Die SPÖ jedenfalls bleibt dabei: Sie wird im Fall einer Regierungsbeteiligung die Studiengebühren abschaffen." ****

Van der Bellens Argument, die Unis hätten sich an die Studiengebühren gewöhnt, ist für Broukal nicht stichhaltig. "Die Unis brauchen sicher mehr Geld, aber woher dieses Geld kommt, wird für sie wohl keinen Unterschied machen. Ich hoffe, dass Van der Bellen wieder aus seiner Plauderstimmung der Beliebigkeit zurück findet zu den grünen Grundsätzen, das Studieren nicht an finanzielle Hürden zu binden." (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008