NÖ Hilfswerk startet Infotour "Älter werden. Mensch bleiben."

16. Juni: Auftaktveranstaltung am St. Pöltner Rathausplatz

Wien (OTS) - Steigendes Lebensalter und der damit verbundene
höhere Pflegebedarf bedeuten schon jetzt enorme Herausforderungen -sowohl für die Familie als auch für die Anbieter qualifizierter Pflege und Betreuung. Innovative und zukunftsfähige Konzepte sind daher gefragt, um pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen in Zukunft bedarfsgerecht unterstützen zu können.

Weil Information und Beratung zum Thema Älterwerden so wichtig ist, startet das Hilfswerk heuer zum zweiten Mal die große Infotour "Älter werden. Mensch bleiben." Bis in den Oktober hält das Hilfswerk-Mobil 14 mal in Niederösterreich, um über Fragen der Vorsorge, Pflege und Betreuung zu informieren, zu beraten und manche Ängste zu nehmen. Schirmherrin der Initiative ist die ehemalige Spitzensportlerin und Journalistin Ingrid Turcovic-Wendl, die jetzt als Abgeordnete zum Nationalrat und Seniorensprecherin im Parlament fungiert.

In Niederösterreich beginnt die Tour am 16. Juni am St. Pöltner Rathausplatz, ab 15 Uhr erfolgt der offizielle Auftakt mit LR Dr. Petra Bohuslav und Hilfswerk-Präsident Dr. Ernst Strasser. Die Besucher erwarten außerdem Gesundheits-Checks, ein großes Gewinnspiel und Aktivitäten für Kinder. Ab 14 Uhr besteht die Gelegenheit, sich von einer Ergotherapeutin des Teams "Gesunde Gelenke" zum Thema "Bleiben wir mobil - Übungsanleitungen bei Gelenksbeschwerden" beraten zu lassen - Gelenksschmerzen und eine beginnende Abnutzung der Gelenke in Form von Arthrose gehören europaweit zu den häufigsten Beschwerden der Bevölkerung ab 50+.

In Niederösterreich sind bis in den Herbst 13 weitere Stationen geplant: In Horn (18. 6.), Pöggstall (19. 6.), Waidhofen/Ybbs (21. 6.), St. Valentin (23. 6.), Neulengbach (25. 6.), Poysdorf (27. 6.), Stockerau (2. 7.), Bruck/Leitha (29. 7.), Ottenschlag (31. 7.), Wang (7. 8.), Laa/Thaya (19. 8.), Schwechat (3. 9.) und Waidhofen/Thaya (22. 10.).

Die Partner der Initiative ÄLTER WERDEN. MENSCH BLEIBEN. sind s Versicherung, Erste Bank und Sparkassen, sowie das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Hilfswerk
Ferstlergasse 4, 3100 St. Pölten
Mag. Petra Satzinger
Tel. 02742/249-1121
petra.satzinger@noe.hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001