Einladung: Brauner präsentiert Initiativen zur Suchtprävention

Persönlichkeitsbildung, Information und konkrete Hilfe

Wien (OTS) - Die Verhinderung von Suchtverhalten bei Kindern und Jugendlichen setzt bei der Persönlichkeitsentwicklung an. Kommunikation und Selbsteinschätzung, Umgang mit Stress und negativen Emotionen, Problemlösen sowie kreatives und kritisches Denken müssen gezielt gefördert werden, um Suchtverhalten zu vermeiden. Die Stadt Wien unterstützt Eltern und Schulen bei der Suchtprävention, berät betroffene Jugendliche und bietet konkrete Hilfe an. Anlässlich der Fachtagung "SUCHT Prävention in der Jugendarbeit" vom Institut für Suchtprävention des Fonds Soziales Wien, die am 16. Juni in der Urania stattfindet, informieren Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Renate Brauner und der Wiener Drogenkoordinator Michael Dressel über die zahlreichen Suchtpräventionsinitiativen in Wien.

Bitte merken Sie vor:

o Mediengespräch "Suchtprävention in Wien"
mit StRin Mag.a Renate Brauner und Drogenkoordinator
Michael Dressel
Zeit: Donnerstag, 16. Juni 2005, 10.30 Uhr
Ort: Urania, Klubsaal, Uraniastraße 1, 1010 Wien

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! (Schluss) hir

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Stefan Hirsch
Tel.: 4000/81231
Handy: 0664/431 10 13
hir@ggs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013