DPV informierte über betriebliche Vorsorgemodelle

Steuern optimieren- Liquidität sichern

Salzburg (OTS) - Österreich liegt bei der betrieblichen Altersvorsorge noch weit hinter dem EU- Durchschnitt. Wie immer mehr Unternehmer die Vorteile der betrieblichen Altersvorsorge für sich und Ihre Angestellten nützen können, erläuterte der Vorsorge-Experte Mag. Michael Troyer von der Salzburger Finanz- und Wirtschaftskanzlei DPV einem zahlreichem Publikum bei einer Informationsveranstaltung im Anifer Hubertushof.

"Kunden und Interessenten unvoreingenommen zu informieren, ist wichtig, denn eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen" weiß Bernhard Danner, Geschäftsführer von DPV.
Beim Vortrags- und Diskussionsabend wurden die unterschiedlichen Modelle wie Zukunftssicherung nach § 3Abs.1Z.15 lit a EstG, Abfertigungsvorsorge, Pensionskassenmodelle, Pensionszusagen und Freiwillige Abfertigungszusage durchleuchtet und einander gegenüber gestellt.

Die jeweils günstigsten Vorsorgemodelle sind unter anderem von der Rechtsform des Unternehmens abhängig. Nur eine gründliche Analyse der individuellen Verhältnisse durch einen unabhängigen Spezialisten sichert den wirtschaftlichen Nutzen für Unternehmen und Mitarbeiter.

Troyer ist überzeugt, dass es gefährlich ist, sich nur auf die staatliche Pension zu verlassen, da diese jederzeit gekürzt werden kann. Seine Empfehlung: "Nehmen Sie Ihre Zukunft selbst in die Hand und nutzen Sie die Vorteile, die Ihnen die betriebliche und private Vorsorge bieten."

Unternehmensprofil DPV:

Das anbieterunabhängige Beratungsunternehmen DPV kann durch jahrelange Erfahrung im Finanz- und Versicherungsbereich seinen Kunden ein Komplettservice im Privat- und Firmenbereich anbieten. Dabei greift das Unternehmen auf ein Netz externer Berater aus verwandten Bereichen zu und bietet dadurch einen "interdisziplinären" Beratungsansatz zur Optimierung des Kundenerfolgs.

Bild: www.kemptner.com/troyer.jpg
Bildunterschrift: "Vorsorge-Experte Mag. Michael Troyer informierte umfassend über Modelle der betrieblichen Altersvorsorge"

Rückfragen & Kontakt:

DPV Consulting GmbH
Finanz & Wirtschaftskanzlei
Mag. Michael Troyer
Hellbrunner Strasse 9a
5020 Salzburg
Tel: 0662-829456-11
Fax: 0662-829456-50
mail: troyer@dpv.at
Internet: www.dpv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKM0001