Hunderte Regenbogen-Fahnen auf Wiens Straßen

Wien (OTS) - Noch bevor die Regenbogen-Parade am 2. Juli 2005 zum 10. Mal gegen die Fahrtrichtung um den Ring zieht, werden die Wiener Linien ein Zeichen der Solidarität setzen. "Ab Montag, 20. Juni 2005, wird vom Dach aller Straßenbahnen in Wien neben der Stadtflagge auch die Regenbogen-Fahne wehen", so Bettina Nemeth, Obfrau der Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien. "Wir freuen uns sehr, dass diese Idee im Zuge der diesjährigen Jubiläums-Parade mit Unterstützung der Wiener Linien umgesetzt werden konnte."

"Danken müssen wir aber auch den zahlreichen SpenderInnen, die paarweise oder alleine durch einen Betrag von 200 Euro die Patronanz für eine der 33 Straßenbahnlinien in Wien übernommen haben", ergänzt HOSI Wien-Obmann Christian Högl. "Ohne sie hätte die Aktion nie finanziert werden können." Die Namen aller PatInnen sind auf der Homepage www.regenbogenparade.at abrufbar.

Die Beflaggungsaktion endet am Samstag, den 2. Juli 2005, dem Tag der 10. Regenbogen-Parade. Die Route führt vom Stadtpark aus über Kai und Ring bis zum Heldenplatz, wo die große Schlussveranstaltung (Celebration) stattfinden wird.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Philipp Kainz, Tel. 0650/850 45 76
philipp.kainz@hosiwien.at
www.hosiwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOI0001