"trend": Cem Kinay gründet eine neue Hotelkette

Der ehemalige "Gulet"-Gründer plant Hotels in Marroko, Tunesien, der Türkei und der Karibik.

Wien (OTS) - Der wahrscheinlich erfolgreichste österreichische Tourismus-Unternehmer, Cem Kinay, hat eine neue Hotelkette namens "O" gegründet, berichtet das Wirtschaftsmagazin "trend" in seiner am Mittwoch erscheinenden Spezial-Ausgabe "Goldener trend". Die neue Firma vefügt über Büros in Wien und Miami und peilt sowohl den europäischen als auch den amerikanischen Markt an. "In unserem Business-Plan spielen die Türkei, Marokko und Tunesien eine große Rolle" sagt Kinay in einem "trend"-Interview in Istanbul. "Sehr wichtig wird auch die Karibik sein: Mexiko, die Dominikanische Republik, Costa Rica, die wunderschönen Turks und Caicos-Inseln. Manche Hotels machen wir mit Joint-Venture-Partnern, manche allein als Developer und Betreiber. Vier Designer, zwei aus Italien, zwei aus London, arbeiten seit Monaten intensiv an Prototypen für das Interior Design."

Die O-Hotels werden im Fünfstern-Plus-Segment angesiedelt sein mit Lifestyle-Elementen und besonderem Komfort. So soll es keine Rezeption geben, weil Kunden bei ihrer Ankunft "nicht erst ihre Kreditkarte zeigen sollen müssen, sondern als Gäste empfangen werden sollen" (Kinay). Die Hotelkette wird auch stark auf das Immobiliengeschäft setzen: Ein Teil der exklusiven Anlagen, sogenannte Residences, sollen nach amerikanischem Vorbild an vermögende Urlauber verkauft werden. Die ersten O-Hotels werden Ende 2006 eröffnet. Baubeginn ist demnächst.

Kinay hatte 1988 mit 25.000 Euro Startkapital den Reiseveranstalter Gulet gegründet und später Touropa übernommen. 2001 verkaufte er die Gemeinschaftsfirma GTT, zu der auch die Magic Life Clubs zählten, zu 50 Prozent an den deutschen Tourismuskonzern TUI. Magic Life hatte damals in Österreich mit 450.000 Gästen pro Jahr einen Marktanteil von 17 Prozent, die GTT kam auf 50 Prozentmarktanteil mit 700.000 Gästen. November 2004 veräußerte Kinay auch die restlichen 50 Prozent an TUI und galt seither als Privatier.

Rückfragen & Kontakt:

trend Redaktion
Tel.: (01) 534 70/3402

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0003