LH Haider würdigt Leistungen von Kärntens Bürger- und Goldhaubenfrauen

Jubiläum 25 Jahre Goldhaubenfrauen Ferlach - Zugleich Landestreffen der Bürger- und Goldhaubenfrauen

Klagenfurt (LPD) - Landeshauptmann Jörg Haider betonte heute, Samstag, die Wichtigkeit des Beitrages der Kärntner Bürger- und Goldhaubenfrauen zum gesellschaftlichen Leben in Kärnten. Beim Festakt "25 Jahre Goldhaubenfrauen Ferlach", der zugleich mit dem Landestreffen des Landesverbandes der Städtischen Bürger- und Goldhaubenfrauen Kärntens in Ferlach gefeiert wurde, sagte der Landeshauptmann, dass das gelebte Gemeinschaftsleben oftmals bagatellisiert oder als zu selbstverständlich angesehen werde. Es sei in vielen Ländern aber trotz Wohlstandes ein hohes Maß an Unzufriedenheit und ein großes Defizit an Gemeinschaftsleben festzustellen. Brauchtums- und Trachtengruppen würden hier gegen solche Entwicklungen durch ihr Tun einen Ausgleich schaffen und gegen die Ellenbogengesellschaft wirken. Haider hob insbesondere das soziale und karitative Engagement der Goldhaubenfrauen hervor, die immer wieder Menschen in Not helfen.

Der Landeshauptmann dankte den Goldhaubenfrauen und dem jubilierenden Verein im besonderen für die zahllosen erbrachten Leistungen und Aktivitäten währen der letzten 25 Jahre. Er gratulierte zum Jubiläum und lud - als Geschenk - den Verein ein, eine Vorstellung nach Wunsch auf der Wörtherseebühne besuchen zu können. Die Präsidentin des Landesverbandes, Monika Plieschnegger, und Ferlachs Bürgermeister Ingo Appé gratulierten ebenfalls zum Jubiläum. Insgesamt zählt der Landesverband laut Plieschnegger 14 Vereine mit rund 400 Mitgliedern.

Herzlich bedankt wurde die Obfrau der Ferlacher Goldhaubenfrauen, Karla Kramer, die seit der Gründung Obfrau ist und sich durch großes Engagement, auch in sozialen Belangen, auszeichnet.
Der MGV Alpenrose unter Gisela Szakasch sorgte für die gesangliche Umrahmung. Einen filmischen Rückblick auf das Geschehen der Ferlacher Goldhauben initiierte Hugo Götzhaber. Unter den vielen Gästen befanden sich auch Staatssekretär Sigisbert Dolinschek und LAbg. Bernhard Gritsch sowie Heimatwerk-Chef Wolfgang Lattacher, der die Besonderheiten der Rosentaler Tracht der Goldhaubenfrauen näher vorstellte.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001