Hinterholzer: 75.510 Euro zur Förderung des Einkaufens in Stadtzentren

Darunter Beitrag zur Neugestaltung der Innenstadt in Amstetten

St. Pölten (NÖI) - Das Land Niederösterreich versucht durch eine Vielzahl von Maßnahmen die Attraktivität von Ortszentren sowohl für Wirtschaftstreibende als auch für Konsumenten zu erhöhen. So wird nun im Rahmen der NÖ Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Einkaufens in Stadtzentren (NAFES) eine Förderung von insgesamt 75.100 Euro für vier Projekte zur Verfügung gestellt, berichtet VP-Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer.

Gefördert werden etwa die Neugestaltung der Innenstadt in Amstetten, die Erstellung eines Wirtschaftsführers durch den Wirtschaftsverein Ulmerfeld-Hausmening-Neufurth, der Retzer Wirtschaftsfrühschoppen und der Internetauftritt der Interessensgemeinschaft Poysdorfer Wirtschaft, informiert Hinterholzer.

Die Förderungen durch die NAFES haben seit 1998 bereits eine Summe von rund drei Millionen Euro erreicht. Durch die NAFES wird durch die Absicherung der Nahversorgung die Lebensqualität der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher garantiert, und gleichzeitig erhalten die Wirtschaftstreibenden wertvolle Impulse. Neben dem neuen Raumordnungsgesetz ist die NAFES eine weitere unverzichtbare Initiative zur Stärkung der Ortskerne in Niederösterreich, so Hinterholzer.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003