ARBÖ: Sperre der Welser Autobahn nach Fahrzeugbrand

Mehrere Verletzte auf A25 durch 2 Rettungshubschrauber geborgen

Wien (OTS) - Wie der ARBÖ berichtet, kam es heute morgen auf der A25, Welser Autobahn, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Die Autobahn musste in Richtung Westautobahn für längere Zeit gesperrt werden.

Gegen 7 Uhr kam zwischen der Anschlussstelle Wels/Ost und dem Knoten Haid aus bisher ungeklärter Ursache ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf fing das Unfallwrack Feuer. Nach ersten Angaben von der Unfallstelle wurden mehrere Personen unbekannten Grades verletzt. Im Zuge der Bergungsmaßnahmen wurden 2 Rettungshubschrauber angefordert. Durch die Landung des Hubschraubers und die Löscharbeiten musste die Autobahn im Unfallbereich in Fahrrichtung Westautobahn für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Die Sperre der A25 konnte gegen 07:50 Uhr aufgehoben werden. Durch den relative geringen Morgenverkehr blieben nach Angaben des ARBÖ kilometerlange Staus glücklicherweise aus

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haider, Petra Thuri
Tel.: (++43-1) 89121-280
mailto: id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001