Torta: Wirtschaftsförderung ist kein Kasperltheater

Bestellung von Haider-Sekretär und Rechengenie Herbst zum KWF-Aufsichtsrat strikt abzulehnen!

Klagenfurt (OTS) - Als komplette Verrücktheit bezeichnet heute ÖVP-Landesgeschäftsführer Siegfried Torta die von LH Haider geplante Entsendung seines Polit-Sekretärs Gerhard Herbst in das KWF-Kuratorium. "Abgesehen davon, dass damit die totale Verpolitisierung der Wirtschaftsförderung stattfindet, entpuppt sich Herbst nach jüngsten Berichten auch noch als Rechengenie", so Torta. Die Wirtschaftsförderung des Landes Kärnten - vor Jahren aus den Fängen der Politik befreit - sei kein Kasperltheater, wo der Kasperl seinem Seppl, der nicht rechnen kann, einen Job besorgt. "Mit Herbst im Kuratorium wird der gesamte KWF zum Gespött. Wie soll da das Unternehmer-Vertrauen zur Wirtschaftsförderung gehoben werden?", fragt Torta. Offensichtlich verwechsle der Landeshauptmann den KWF mit einer Versorgungsanstalt.
"Wenn schon der Wirtschaftsreferent fern von wirtschaftlichem Denken agiert, sollte zumindest ein Experte im KWF-Kuratorium sitzen, wo hunderte Fördermillionen jedes Jahr beschlossen werden", sagt Torta.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 18
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0002