AUVA-Film über Sicherheitsprobleme im Schulalltag für den Staatspreis Wirtschaftsfilm 2005 nominiert

Wien (OTS) - Ein jugendliches Pärchen - zwei "Safety-Checker" -sucht nach Gefahrenquellen in seiner Hauptschule. In die Diskussion mit einem neugierigen Schulwart werden diverse "Hoppalas" zum Beispiel am Schulweg, im Schulgebäude, während des Unterrichts oder beim Sport eingeblendet. Ziel des Film-Teasers zur AUVA-Aktion "Sichere Hauptschule in Niederösterreich - Safety-Checker" ist, über die Aktion zu informieren, mit den Betroffenen ins Gespräch zu kommen und sie für Sicherheitsprobleme im Schulalltag zu sensibilisieren. Erfreut über die hohe Auszeichnung nahm AUVA-Obmann Komm.-Rat Helmut Klomfar die Nominierungsurkunde zum Staatspreis Wirtschaftsfilm 2005 aus den Händen von Wirtschaftminister Dr. Martin Bartenstein und Generaldirektor Dipl.-Ing. Albert Hochleitner, dem Präsidenten der Industriellenvereinigung Wien, am Dienstag, dem 7. Juni abends, im Haus der Industrie entgegen.

Das Konzept zur Aktion "Sichere Hauptschule in Niederösterreich" und das Drehbuch des prämierten "Safety-Checker"-Videos stammen von der Agentur Lebisch. Die filmische Umsetzung erfolgte durch die MediaArtCompagnie.

"Die Aktion "Sichere Hauptschule in NÖ" der AUVA-Landesstelle Wien läuft seit November 2004 und setzt mit einem Abschlussfest Heldenberg am 17. Juni 2005 einen vorläufigen Schlusspunkt. Gemeinsam mit der NÖ-Landesregierung, dem Landesschulrat, diversen Sponsoren sowie den Medienpartnern Heimatwerbung, ORF NÖ und NÖN versuchen wir die Schülerunfälle an allen 300 Haupt- und Polytechnischen Schulen Niederösterreichs bis zum Jahr 2010 um zehn Prozent zu senken," erklärte Ing. Johann Kaiser, Direktor der AUVA-Landesstelle Wien, bei der Übergabe. Wichtige Aktionsteile parallel zu Film und Abschlussfest sind die Internet-Aktionsplattform www.safety-checker.at mit dem Safety-Checker-Quiz sowie ein mit 10.000 Euro dotierter Ideenwettbewerb.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Wilfried Friedl, AUVA Sicherheitsmarketing und Presse
Telefon: (01) 33 111 530
Gabriela Würth, Gabriela Würth Kommunikation
Telefon: (02242) 38 300, (0676) 33 24 879
E-Mail: gabriela.wuerth.gwk@utanet.at.
www.auva.at/wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAU0001