Stromberger fordert Offenlegung der Delegiertenliste

Zweifel an der Gültigkeit der Parteitagsbeschlüsse der Alt-FPÖ in Kärnten

Klagenfurt (OTS) - Die Freiheitlichen in Kärnten/BZÖ, hegen große Zweifel, ob die Abhaltung des Landesparteitages der Alt-FPÖ in Völkermarkt überhaupt statutenkonform erfolgte. Dies erklärte heute der Landesgeschäftsführer der Freiheitlichen in Kärnten/BZÖ, Manfred Stromberger.

Jeder, der die chaotischen Einladungsmodalitäten zu den Bezirksparteitagen bzw. Bezirksversammlungen und die dort vollzogene ominöse Auswahl der Delegierten beobachten konnte, könne nur feststellen, dass diese Vorgangsweise keinesfalls den Statuten entspreche. "Beobachtet wurde, dass die Einladungen zu den Bezirksparteitagen/Versammlungen wie auch dem Landesparteitag irgendwo als Fußnote auf Bettel- und Schimpfbriefen Erwähnung fanden", so Stromberger. Darüber hinaus seien die Bezirksparteitage/Versammlungen großteils innerhalb weniger Tage, ebenso nicht statutengerecht, ausgeschrieben worden.

Stromberger ist sich auch nicht sicher, ob bei den Abstimmungen am Landesparteitag in Völkermarkt nicht auch Personen aus anderen Bundesländern als Delegierte fungierten. Daher fordert Stromberger die Alt-FPÖ auf, die Namensliste der Delegierten offen zu legen.

Weiters verlangt Stromberger von den zwei Obmänner, Schwager und Klement, die bisher nur durch ihre persönlichen schweren Wahlniederlagen in den eigenen Heimatgemeinden aufgefallen sind, die Mitglieder der Freiheitlichen in Kärnten nicht mehr mit Jammer- und Bettelbriefen zu malträtieren. "Wir erhalten ständig Anrufe unserer Mitglieder, die dies als absolute Belästigung empfinden", so Stromberger.

Auch die vollkommen unwahre Behauptung, Klement hätte bei der Nationalratswahl nach Herbert Haupt die meisten Vorzugstimmen erhalten, möge dieser gefälligst unterlassen. "Tatsache ist, dass er in seinem Wahlkreis 2A, trotz wie er sagt tatkräftiger Unterstützung des RFJ, lediglich mickrige 297 Vorzugstimmen erhalten hat und dort nur auf dem 6. Platz der freiheitlichen Vorzugsstimmenreihung lag. Schön langsam mausert sich Klement zum "politischen Pinoccio"", so Stromberger.

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten
Karfreitstraße 4
9020 Klagenfurt
Tel: 0463/56404

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0004