Finale beim "Mistmeister 2005" entschieden

Sima ehrte Sieger des MA 48-Schulwettbwerbs

Wien (OTS) - Spannend bis zum Schluss verlief das Finale beim heurigen Schulwettbewerb der MA 48 im Rahmen des Wiener Umweltbildungsprogramms EULE. In der Altersklasse der 1. und 2. Klassen Volksschulen setzten sich schließlich die SchülerInnen der 1c der VS 22, Asperner Heldenplatz durch. Bei den Dritt- und Viertklässlern waren die SchülerInnen der 3a der VS 6, Liniengasse 21 nicht zu biegen. Sie sind die "Mistmeister 2005". Umweltstadträtin Ulli Sima zeichnete die Sieger und alle Finalisten mit Pokalen und Sachpreisen aus: "Alle TeilnehmerInnen haben ihre Sache ganz toll gemacht, es war schon eine Riesenleistung, überhaupt ins Finale zu kommen." Neben dem Spaß, den die Kinder beim "Mistmeister 2005" hatten, steht ein weiterer Aspekt im Vordergrund. Ulli Sima: "Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man Kindern Umweltschutz spielerisch näher bringen kann. Die Kinder sind es dann oft, die den Umweltgedanken weiter tragen und etwa ihre Eltern z. B. darauf aufmerksam machen, Müll richtig zu trennen. Ein Schneeball-Effekt, auf den wir mit unseren Umweltbildungs-Angeboten im Rahmen des Programms EULE stark setzen."****

Die MA 48 legte beim heurigen Wettbewerb den Schwerpunkt auf das Thema "getrennte Sammlung von Altstoffen" Beim Schulwettbewerb "Mistmeister 2005" waren die SchülerInnen aller Wiener Volksschulen eingeladen, sich in spielerischer Form mit dem Thema "Mist" vertraut zu werden. Die Vorentscheidungen liefen seit März, das große Finale fand heute, Dienstag, in der Volksschule 12, Rohrwassergasse 2 statt.

5.400 SchülerInnen wollten "Mistmeister" werden

In zwei Altersgruppen (Vorschule/1./2. Klassen bzw. 3./4.Klasse) spielten 217 Klassen aus 40 Schulen mit mehr als 5.400 Schülerinnen und Schülern in der ersten Runde mit. Während einer Schulstunde waren verschiedene Aufgaben von der ganzen Klasse zu bewältigen, für die es Punkte zu erringen gab. Als Abschluss gab es einen "Misthindernislauf", wo es auch auf Schnelligkeit und Geschicklichkeit ankam.

Die vier Klassen jeder Altersgruppe, die in der Kombination Wissen und Schnelligkeit am besten abschnitten, spielten im Finale um den Titel "Mistmeister 2005". Dabei waren fünf neue Spiele zu bewältigen.

Das Ergebnis

o Altersgruppe der 1. und 2. Klassen: - 1c der VS 22, Asperner Heldenplatz: 85 Punkte Mistmeister 2005 - 2c der VS 22, Mira Lobe-Weg 4: 83 Punkte - 1b der VS 4, Karlsplatz 14: 79 Punkte - 1b der VS 19, Grinzinger Strasse 88: 75 Punkte o Altersgruppe der 3. und 4. Klassen: - die 3a der VS 6, Liniengasse 21: 106 Punkte Mistmeister 2005 - die 3c der VS 11, Fuchsröhrenstr. 25: 78 Punkte - die 4a der VS 2, Castellezgasse 35: 77 Punkte - die 3a der VS 3, Dietrichgasse 36: 65 Punkte

(Schluss) wög

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Karl Wögerer
Tel.: 4000/81 359
Handy: 0664/826 82 15
woe@ggu.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0024