25 neue Erdgasautos für Wien Energie Gasnetz

Bereits 75 Erdgasfahrzeuge im Einsatz - Wien Energie hilft auch privaten Unternehmen bei der Flottenumrüstung

Wien (OTS) - 25 neue an die Wien Energie Gasnetz gelieferte Erdgasfahrzeuge präsentierten Dienstag am Wiener Rathausplatz Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder und der Geschäftsführer der Wien Energie Gasnetz, Ing. Mag. Helmut Miksits, der Öffentlichkeit. Damit sind bei der Wien Energie Gasnetz bereits 75 Ergasfahrzeuge der Marken Opel, Ford und Fiat im Einsatz. Bis Ende des Jahres wird der Anteil der Erdgasfahrzeuge am Fuhrpark der Wien Energie Gasnetz auf 100 steigen, bis 2008 wird dieser ausschließlich aus etwa 250 Erdgasautos bestehen. Zur Versorgung der eigenen Erdgasautos errichtet Wien Energie Gasnetz bis Herbst 2005 auf dem Betriebsgelände in Simmering eine Erdgastankstelle mit neuester Technologie.

Die Vorteile der Erdgastechnologie liegen auf der Hand: Der Einsatz von 100 Erdgasfahrzeugen spart im Fuhrpark der Wien Energie Gasnetz ab Ende 2005 rund 15.000 Euro an Treibstoffkosten pro Jahr. Ein weiteres Plus: Erdgasautos sind umweltfreundlich. Ein Erdgasauto verursacht rund 85 Prozent weniger Partikelemissionen als ein Dieselfahrzeug ohne Partikelfilter, zirka 80 Prozent weniger Stickstoffoxide, die zur Ozonbildung führen, und bis zu 25 Prozent weniger klimarelevantes Kohlendioxid. Im Rahmen der Erdgasoffensive unterstützt Wien Energie Gasnetz auch private Unternehmen mit großem Fuhrpark bei der Umrüstung der Flotte mit einem attraktiven Contracting-Modell, das die Finanzierung der Infrastruktur erleichtert. Außerdem investiert Wien Energie Gasnetz bis 2007 rund 2,5 Millionen Euro in den Ausbau des Erdgastankstellennetzes, das in Kooperation mit der OMV von derzeit fünf in Wien auf fünfzehn erweitert wird.****

Attraktives Contracting-Modell: Anreiz zur Umrüstung ganzer Fahrzeugflotten

Wien Energie Gasnetz gibt die bisher gewonnenen positiven Erfahrungen beim Betrieb der eigenen Flotte weiter. So etwa unterstützt Wien Energie zukünftig Fuhrpark- und Flottenbetreiber beim Umstieg auf Erdgasautos mit einem Contracting-Modell zur Realisierung betriebseigener Erdgastankstellen. Wien Energie plant und baut die Anlage, schließt diese ans Gasnetz an und übernimmt die Betriebsführung. Für den Contracting-Partner entstehen keine zusätzlichen Investitionskosten. Die Investitionen werden über einen vereinbarten Zeitraum als Anteil am Erdgaspreis abgegolten. Das bekannte Taxiunternehmen C & K konnte bereits als Contracting-Partner gewonnen werden. Ab dem Jahr 2006 wird die C & K Taxiflotte 50 Erdgasfahrzeuge im Einsatz haben.

Ausbau der Erdgas Tankstellen um 2,5 Mill. Euro bis 2007 - Absatz von 110 Mio Kubikmeter Erdgas für 2020 prognostiziert

Für eine breite Anwendung von Erdgasautos ist der Ausbau des Erdgas-Tankstellennetzes eine wesentliche Voraussetzung. Bis 2007 wird Wien Energie Gasnetz in Kooperation mit dem OMV - Konzern 2,5 Millionen Euro in zehn weitere Wiener Tankstellen investieren und damit einen wesentlichen Beitrag zum Ausbau der Erdgastankstelleninfrastruktur in Österreich leisten. Derzeit gibt es in Wien fünf Erdgastankstellen. Die jüngste wurde im Mai in der Brünnerstraße im 21. Bezirk eröffnet. Drei weitere Tankstellen wurden im Jahr 2004 an den OMV-Standorten Adalbert Stifter Straße 67 (20. Bezirk), Brunner Straße 77 - 79 (23. Bezirk) sowie in der Hirschstettner Straße 34 (22. Bezirk) errichtet. Dazu kommt noch die Erdgastankstelle der OMV in der Haidequerstraße in Simmering.

In Österreich sind derzeit etwa 500 Erdgasautos in Verwendung. Das Potenzial für Erdgasautos ist jedoch enorm. Nach einer EU -Zielvorgabe sollen zehn Prozent der herkömmlichen Kraftstoffe bis 2020 durch Erdgas ersetzt werden. Dies entspricht im Endausbau einem Marktpotential in Wien von 110 Millionen Kubikmeter, dies sind 12 % des derzeitigen Gesamtabsatzes.

Hohe Wirtschaftlichkeit: 100 Erdgasfahrzeuge bei Wien Energie sparen 15.000 Euro an Treibstoffkosten pro Jahr

Wien Energie hat diese Maßnahmen ergriffen, um in Zeiten der Ressourcenverknappung und des hohen Wettbewerbsdruckes Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit auf ideale Weise zu verbinden. Für Wien Energie Gasnetz sinken mit der Umstellung von 100 Fahrzeugen auf Erdgasbetrieb die Treibstoffkosten um über 15.000 Euro jährlich. Mit dem Ausbau des Tankstellennetzes gemeinsam mit dem OMV - Konzern und dem Angebot für Flottenbetreiber sichert Wien Energie auf lange Sicht rund 80 Arbeitsplätze.

4 Millionen Erdgasautos sind weltweit unterwegs

Weltweit sind bereits mehr als 4 Millionen Erdgasautos im Einsatz. In Europa fahren derzeit mehr als 430.000 Erdgasautos, allein davon 400.000 in Italien. Italien ist bereits mit 500 Tankstellen erschlossen. Im Gegensatz dazu sind in Deutschland nur etwa 15.400 Erdgas-Pkws angemeldet, allerdings mit stark steigender Tendenz. Etwa 500 Erdgasautos gibt es in Österreich. Die mit Abstand meisten Erdgasautos hat Südamerika mit rund 2 Millionen. Zum Beispiel werden in Argentinien und Brasilien monatlich rund 30.000 neue Fahrzeuge zugelassen. (Schluss) gat

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wolfgang Gatschnegg
Tel.: 4000/81 845
Handy: 0664/826 82 16
gaw@gfw.magwien.gv.at
Mag. Robert Grüneis
Wien Energie Pressesprecher
Telefon: (01) 53 123 / 73900
robert.grueneis@wienenergie.at
http://www.wienenergie.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021