Vladyka: 200.000 Euro für Bioenergie-Projekte in Wolfsthal

Neue Erwerbsquellen für die Landwirtschaft und zusätzliche Arbeitsplätze

St. Pölten, (SPI) - Wind, Sonne, Biomasse und Kleinwasserkraft sind die Energien mit Zukunft. Sie stehen fast unbegrenzt zur Verfügung, schonen Klima und Umwelt und verursachen keine Entsorgungsprobleme. Deshalb setzt das Land Niederösterreich seit längerem zur Sicherung einer nachhaltigen Energieversorgung auf den Ausbau der erneuerbaren Energie. "Die NÖ Landesregierung genehmigte für zwei Biogasprojekte zur Gewinnung von Ökostrom aus Biogas in Wolfsthal im Bezirk Bruck/Leitha eine Investitionsförderung von 200.000 Euro. Die Gesamtinvestitionskosten für die beiden Projekte betragen 2.780.000 Euro", so die Brucker SP-LAbg. Bgm. Christa Vladyka.****

Die Fördermaßnahmen für Ökostrom bringen auf der einen Seite einen zusätzlichen Marktimpuls, auf der anderen Seite leisten sie einen wertvollen Beitrag für den Klimaschutz. "Neben den Umweltvorteilen trägt der ‚Naturstrom' auch zur Versorgungssicherheit bei und macht unabhängig von Stromimporten. Unbestritten ist auch die Wichtigkeit derartiger Projekte für den ländlichen Raum und die Landwirtschaft. Neue Erwerbsquellen für die Landwirte werden ebenso geschaffen wie neue Arbeitsplätze", so Vladyka.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001