Scheuch: Tolle Aufbruchstimmung beim BZÖ in Wien

Über 400 Besucher bei BZÖ-Veranstaltung

Wien, 2005-06-07 (bpb) - Sehr erfreut zeigte sich BZÖ-Bündnissprecher NAbg. DI Uwe Scheuch über die gestrige Veranstaltung des Wiener BZÖ mit Bündnisobmann Dr. Haider in der "10er Marie" in Wien-Ottakring. "Über 400 Besuchern haben die tolle Aufbruchstimmung des Bündnis Zukunft Österreich in Wien widergespiegelt", stellte der Bündnissprecher heute im Gespräch mit dem Bündnispressebüro fest. Wie Scheuch weiters ausführte, werde das BZÖ seine Wiener Freunde massiv bei ihrem Kampf gegen die sozialistische Belastungslawine des roten Alleinherrschers Häupl unterstützen. ****

Es sei laut Scheuch bezeichnend, dass sogar FPÖ-Mitglieder in großer Zahl anwesend gewesen seien und den positiven Kurs von Bündnisobmann Haider mit viel Applaus bedacht haben. "Das war der äußerst gelungene Startschuss für unser Bündnis in Wien. Der starke Zustrom der Wienerinnen und Wiener hat bewiesen, das die Bundeshauptstadt eine neue politische Kraft braucht, die sich um die wahren Probleme der Menschen kümmert und auch zielführende Lösungen anbietet", erklärte der BZÖ-Bündnissprecher.

"Während in Kärnten unter einem Landeshauptmann Dr. Jörg Haider mit Mieten- und Strompreissenkungen, Heizkostenzuschuss und vielen anderen sozialen Errungenschaften die Familien entlastet und ihre Kaufkraft deutlich gestärkt wurde, gab es in Wien unter Häupl mit kräftigen Erhöhungen bei Mieten, Gas, Krankenhausbeiträgen oder öffentlichen Verkehrsmitteln eine regelrechte Belastungslawine, die ihresgleichen sucht. Das BZÖ wird diesen sozialistischen Anschlag auf den Mittelstand mit allen politischen Mitteln bekämpfen", meinte Scheuch abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Carl Ferrari-Brunnenfeld
Pressesprecher
Bündnis Zukunft Österreich
Tel: +43 - 664 / 8257607
Mail: ferrari@bzoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0003