ARBÖ: Open-Air-Konzerte am Wochenende als Staumagneten!

Nova-Rock Festival in Nickelsdorf und Udo Jürgens in St. Margarethen - Zehntausende Besucher strömen ins Burgenland

Wien (OTS) - =

Wien (OTS) - Kommendes Wochenende ist aufgrund
zahlreicher "Top-Acts" beim Nova-Rock Festival in Nickelsdorf mit erhöhtem Verkehrsaufkommen auf den nordburgenländischen Hauptverbindungen zu rechen, meldet der ARBÖ-Informationsdienst. Wegen der Gruppen Green Day, Die Ärzte, The Prodigy, Nightwish und Marilyn Manson, um nur einige zu nennen, wird der Besucherandrang dieses Jahr besonders groß. Zehntausende Besucher pilgern von Donnerstag, 09.06. bis Sonntag, 12.06.2005 zum Festival-Gelände nahe Nickelsdorf.

Zahlreiche Fans werden bei die Abfahrt Mönchhof zum Festival-Gelände nutzen. Der ARBÖ-Informationsdienst rechnet im Zuge dessen mit Stauungen auf der A4, Ostautobahn, in Fahrtrichtung Ungarn, schon ab Parndorf. Auch an den Grenzen ist mit längeren Wartezeiten bei der Einreise zu rechnen, denn auch die ungarischen Fans wollen sich dieses Event nicht entgehen lassen. "Zu erwarten sind Verzögerungen bis zu 2 Stunden bei der Einreise nach Österreich an den Grenzübergängen Pamhagen und Nickelsdorf", warnt ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Woitsch. Schon ab Donnerstag Mittag sollte man auf allen Zufahrtsstrecken mit Behinderungen rechnen. Der ARBÖ-Informationsdienst empfiehlt für die Anreise zum "Nova-Rock" die Zugverbindungen der ÖBB nach Nickelsdorf zu nutzen. Direkt vom Bahnhof Nickelsdorf bringen eigens eingerichtete Shuttlebusse die Besucher zum Festival-Gelände.

Udo Jürgens im Römersteinbruch Sankt Margarethen=

Am Samstag, den 11.06.2005, findet ein zweites großes Event im Burgenland statt. Udo Jürgens tritt im Römersteinbruch Sankt Margarethen auf. Das Konzert beginnt um 21:00 Uhr. Der ARBÖ-Informationsdienst ist von Verzögerungen bei der Anreise überzeugt. Betroffen davon werden die S31, Burgenland Schnellstraße, sowie die B52, Ruster Bundesstraße sein. Der ARBÖ-Informationsdienst rät allen Besuchern, die mit dem Kfz anreisen größere Verzögerungen einzuplanen. "Die Parkplätze rund um den Steinbruch werden zu hundert Prozent ausgelastet sein", ist Thomas Woitsch sicher.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, sowie zum Straßenzustand erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Telefonnummer 050/123 123, sowie im Internet unter www.vekehrsline.at oder im ORF-Teletext auf der Seite 431.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001