Kärnten: Ein Kultursommer voller Highlights

LH Haider und LHStv.Strutz eröffneten Kultursommer 2005 - Jede Region kann mit einem tollem Programm aufwarten

Klagenfurt (LPD) - Mit einem gelungenen, sehenswerten und hörbaren Mix aus musikalischen,tänzerischen und szenischen Darbietungen wurde Samstag Abend im Klagenfurter Burghof der Kultursommer 2005 offiziell eröffnet. Die Eröffnung nahmen Landeshauptmann Jörg Haider und Kulturreferent LHStv. Martin Strutz gemeinsam vor. Durch das Pro-gramm führte Dagmar Koller.

Der Landeshauptmann hob das vielfältige Kulturprogramm hervor, dass sowohl ältere als auch jüngere Menschen anspreche. Jede Region warte mit einem tollen Programm auf, was wiederum beweise, dass im ganzen Land viel kreatives Potential an Künstlern zu finden sei. Kärntens Kultur habe sich in den letzten Jahren dynamisch entwickelt, werde unter Kulturreferent Strutz weiter ausgebaut werden, lobte der Landeshauptmann den Arbeitseinsatz seines Nachfolgers. Ihm selber sei die Volkskultur nach wie vor ein großes Anliegen. Als zuständiger Referent sehe er es daher als seine Aufgabe an, das traditionelle Kärnten auch der jungen Generation des Landes näher zu bringen. Aus diesem Grund werde es erstmals heuer einen "Tag des Liedes" geben, zu dem sich bereits 24 Jugendchöre angemeldet haben, und der "Gretl-Komposch-Preis" werde vergeben, gab Haider bekannt. Abschließend dankte der Landeshauptmann allen teilnehmenden Gruppen, die an der Präsentation des Kultursommers teilgenommen hatten, für ihren kostenlosen Auftritt.

Der Kulturreferent hob die Devise des Kärntner Kultursommers 2005 "Kärnten lebt Kultur" und die vielen Highlights und Aktivitäten hervor. "Hinter ihnen steht das ganze Land",so Strutz. Der Bogen spannt sich vom Carinthischen Sommer,den Komödienspielen Porcia, über die Starnacht, K.L.A.S.,Scherzo, die Wörthersee Festspiele, das Stadttheater Klagenfurt,die Burghofspiele Friesach und Südkärntner Sommerspiele Eberndorf bis hin zu Jazz over Villach,dem Musikforum Viktring, der Trigonale und den Musikwochen Millstatt u.v.m.

Vorgestellt wurde vom Kulturreferenten auch die neue Kulturbroschüre mit allen Kulturangeboten sowie Buchungsmöglichkeiten. "Das breite kulturelle Angebot soll durch die Broschüre noch besser vermarktet und touristisch genutzt werden", sagte Strutz.Die Broschüre liegt ab nun in allen Tourismusgemeinden aber auch in allen Kärntner Hotels und Beherbergungsbetrieben auf.

Mit erfreulichen Vorverkaufszahlen konnte Strutz bei den Wörther-seefestspielen aufwarten. "Seit dem Start des Vorverkaufs im April wurden bereits 16.000 Karten verkauft",so der Kulturreferent. Spitzenreiter sind die Oper "Nabucco", gefolgt von "Der Watzmann ruft" und "ABBA-FEVER".
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001