Bildungsministerium: In 30 Jahren 30 Millionen Euro in die Förderung von wissenschaftlichen Publikationen investiert

Bildungsministerium fördert wissenschaftliche Publikationen und unterstützt österreichische Verlage

Wien (OTS)- Seit 1975 fördert das Bildungsministerium bzw. seine Vorläuferinstitutionen wissenschaftliche Publikationen. Auf diese Weise wurden nicht nur österreichische Wissenschafterinnen und Wissenschafter unterstützt, sondern auch heimische Verlage mit hochgerechnet rund 30 Millionen Euro gefördert.

Publikationen für junge Wissenschafter/innen
Das Bildungsministerium förderte in den letzten Jahren durchschnittlich 410 wissenschaftliche Einzelpublikationen und 240 Zeitschriften und andere Publikationsreihen. Pro Jahr werden etwa 740 Förderanträge gestellt, Tendenz weiterhin steigend. Der Zuschuss des Bildungsministeriums ermöglicht vielen jungen Wissenschafter/innen erstmals eine Publikation und damit einen Leistungsnachweis in der wissenschaftlichen Öffentlichkeit. Aber auch die Tätigkeit zahlreicher wissenschaftlicher Vereine und Institute wird durch die Unterstützung ihrer Veröffentlichungen in Zeitschriftenform gefördert.

Kommission überwacht Vergabe
Zur Beratung der Bundesministerin in Sachen Förderung wissenschaftlicher Publikationen wurde ebenfalls 1975 die "Kommission zur Förderung wissenschaftlicher Druckschriften" eingerichtet, die aus Vertreterinnen und Vertretern der Wissenschaft, des Wissenschaftsfonds und Fachleuten des Ministeriums besteht. Sie tagt etwa acht Mal jährlich und hielt vor kurzem ihre 200. Sitzung ab.

Rückfragen: BMBWK, MR Alois Söhn, T: 53120-7020

nnn
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
MR Alois Söhn
Tel.: (++43-1) 53 120-7020

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BWK0001