Grünewald: Großartiger Erfolg der Grünen StudentInnen

Studierende haben Gehrers Pläne durchkreuzt u. Rechnung für ÖVP-Politik serviert

Wien (OTS) - Trotz eines Wahlrechts, welches kleinere
Universitäten durch eine Ungleichgewichtung der Stimmen bevorzugt, konnte die GRAS hervorragende, teils sensationelle Ergebnisse (Uni Wien und Medizin Uni Graz) Ergebnisse erzielen und somit ihren Beitrag zum Fortbestand der bisherigen Koalition leisten.

"Hätte die GRAS ihr Ergebnis von 2003, als sie erstmals die AG bundesweit als stärkste Fraktion ablösen konnte, gehalten, hätte dies nach neuem Wahlrecht zu herben Verlusten geführt. Nur überproportionale Anstrengungen und Gewinne habe dieses Ergebnis ermöglicht. So wurden Gehrers Pläne durchkreuzt und die Studierenden haben ihr die Rechnung für eine gescheiterte Universitätspolitik präsentiert", analysiert Grünewald das Wahlergebnis. "Dass mit Schaumschlägereien und Phrasen nichts zu gewinnen ist und dass Demokratieabbau und Resistenz gegen jede noch so berechtigte Kritik von den Betroffenen nicht kommentarlos hingenommen wird, ist erfreulich und macht Hoffnung" so der Grünewald.

"Wenn die Regierung geglaubt hat, Universitätspolitik ließe sich auf eine lokale Serviceleistungen reduzieren, und die ÖH sollte brav im Sandkasten Skripten drucken und sich für verbesserte Mensamenüs einsetzen, hat sie sich getäuscht. Universitätsbudgets, Studien- und Forschungsbedingungen werden weiterhin durch gesetzliche Vorgaben des Bundes gesteuert. Deswegen bedarf es auch einer starken übergeordneten Vertretung der Studierenden in Wien, die studentische Gesamtinteressen wehrhaft verteidigen. Dafür wurde nun wieder ein wichtiger Schritt gesetzt" schließt Grünewald und dankt allen StudentInnen für ihren bemerkenswerten Einsatz und ihre politische Reife.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003