Festo auf der Austrotec: Automobilzulieferer als Fokusgruppe

Graz (OTS) - Die langjährigen Bemühungen verschiedenster Initiativen der Automobilindustrie gipfeln heuer erstmals in einer über die Grenzen Österreichs hinausgehenden Messe- und Konferenzplattform, der Austrotec in Graz von 8. bis 10. Juni 2005. Besonders die Fokussierung auf die Besucherzielgruppe "Automobilzulieferer" macht diese Messe für Festo attraktiv. Festo ist seit vielen Jahren im Bereich pneumatische Komponenten und Systeme anerkannter Partner der Automobil- und Zulieferindustrie und wird im Rahmen der Austrotec innovative Speziallösungen für dieses Branchensegment präsentieren.

10 % des Festo-Geschäftsvolumens aus Automobil- und Zulieferindustrie

Mit mehr als 20.000 Produkten bietet Festo weltweit für alle Aufgaben in der Automobilindustrie ein weites und flexibles Spektrum an Komponenten und kompletten Systemen an. Deutlich über 10 % des Geschäftsvolumens lukriert Festo Österreich aus der Automobil- und Zulieferindustrie. "Genaue Zahlen zu nennen ist schwierig, denn die Gruppe der Zulieferer ist nicht nur groß, sondern auch nicht direkt messbar - das Produktportfolio dieser Unternehmen kann oft umfangreich sein und ist manchmal nur teilweise diesem Geschäftsfeld zuzuordnen", skizziert Ing. Wolfgang Keiner, Geschäftsführer von Festo Österreich, eine seiner Zielbranchen. Festo will bei dieser Erstveranstaltung natürlich Erfahrungswerte für die Zukunft sammeln, wobei sich Wolfgang Keiner vor allem qualitative Inputs erwartet. "Auf der einen Seite erhoffen wir uns durch das in den vergangenen Jahren deutlich gewachsene steirische Industriepotenzial entsprechendes Interesse aus der Region, gleichzeitig sind wir davon überzeugt, dass auch einschlägige Unternehmen aus anderen Bundesländern das Angebot der Austrotec nutzen werden".

Natürlich bietet auch das Besucherpotenzial aus den angrenzenden Ländern Slowenien und Slowakei für Festo entsprechenden Anreiz. Durch die EU-Osterweiterung und die damit verbundene wirtschaftliche Entwicklung gehören diese Länder zu den wichtigen Hoffnungsmärkten.

Fachkongress mit Festo -Beteiligung

Ergänzt wird die Austrotec durch einen mit internationalen Referenten hochkarätig besetzten Fachkongress, bei dem Festo durch den Branchenmanager für die Automobilindustrie, Werner Reichelt, vertreten sein wird. Sein Vortrag behandelt die unterschiedlichen Automatisierungsanforderungen der "Automotive-Industry" in Europa und NordamerikaNodamerika.

Festo -Messestand "Ideen bewegen"

Unter dem Motto "Ideen bewegen" wird der Festo -Messestand die Verknüpfung der pneumatischen mit der elektrischen Automatisierungstechnik zeigen. Dazu wird erstmals eine Ventilinselein Modul präsentiert, diedas von Festo speziell für Lösungen in der Automobilindustrie entwickelt wurde. Ein weiteres Highlight wird die mechatronische Anlage darstellen, die auf kleinstem Raum mit vielen, der erst in Hannover vorgestellten neuen Komponenten, ausgestattet ist. Ein weiteres Highlight wird das Modell einer mechatronischen Anlage zur Beklebung von Automobilen sein -anhand dieser Live-Demonstration soll einmal mehr die Funktionsweise mechatronischer Systeme dargestellt werden.

Festo ist weltweiter Branchenführer im Bereich Automatisierungstechnik mit Pneumatik und beschäftigt weltweit 11.000 Mitarbeiter. Festo Wien bildet mit 10 Tochtergesellschaften die Drehscheibe für alle mittel- und osteuropäischen Konzernaktivitäten. Von Wien aus betreut Festo 4.000 Kunden in Österreich und 12.000 Kunden in Mittel- und Osteuropa.

Rückfragen & Kontakt:

Fachmedien:
[content:manufaktur]
Mag. Alexander M. Lille
Herborngasse 1, 2381 Laab im Walde
Tel: :+43/(0)664/307 44 17
lille@contentmanufaktur.at

Wirtschaftsmedien:
communication agency prihoda
Gertrude Lazar
Gentzgasse 38/7, A-1180 Wien
CAP: +43/1/47 02 203-0
CAP Fax: +43/1/47 96 366-20

gertrude.lazar@cipwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FES0001