Karriereschmiede Bundesforste

Österreicher wird Chef der Bayerischen Staatsforste

Wien (OTS) - Rudolf Freidhager, bisher leitender Mitarbeiter der Österreichischen Bundesforste AG (ÖBf), wird neuer Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Staatsforste. Ab Sommer übernimmt er die Führung des Großunternehmens mit 774.000 ha Waldfläche. Diese Management-Entscheidung gilt als klare Anerkennung für die erfolgreiche Unternehmensstrategie der ÖBf AG, an deren Entwicklung Freidhager wesentlich beteiligt war.

Im Wettbewerb um die Leitung der dreiköpfigen Geschäftsführung des bayerischen Großunternehmens ging der 47-jährige Forstwirt Rudolf Freidhager jetzt als Sieger unter 200 internationalen Bewerbern hervor. "Ein eindrucksvoller Beweis für die hohe Qualität unserer Mitarbeiter2, so der erfreute Kommentar des Bundesforste-Vorstandsduos Georg Erlacher und Thomas Uher. Die Entscheidung für den Leiter des ÖBf-Bereichs "Europäisches Geschäft" bestätigt laut den beiden Vorständen außerdem "die internationale Anerkennung für den Weg der Bundesforste vom Staatsbetrieb zum erfolgreichen, nachhaltigen Unternehmen."

Zwischen den Bayerischen Staatsforsten und den ÖBf gab es schon bisher gute Verbindungen. So haben die Bundesforste das "Nachbar"-Unternehmen vor kurzem auch in Fragen der forstwirtschaftlichen Restrukturierung beraten. Die ÖBf verfügen über reiche Erfahrungen aus der eigenen Ausgliederung und erfolgreichen Umstrukturierung - und geben diese Erfahrung im Wege von Consultingverträgen an zahlreiche andere Forstbetriebe in ganz Europa weiter.

- Breites Erfahrungsspektrum -

Rudolf Freidhager qualifizierte sich auch durch sein besonders breites Erfahrungsspektrum für die Führung der Bayerischen Staatsforste. Zusätzlich zum Studium der Forstwirtschaft an der Universität für Bodenkultur absolvierte er den Hochschullehrgang für Öffentlichkeitsarbeit an der Universität Wien und eine Trainerausbildung. Nach seinem Einstieg bei den ÖBf im Jahr 1988 war Freidhager zunächst für die Unternehmenskommunikation und Produktentwicklung verantwortlich. 1998 übernahm er die Leitung des Geschäftsbereiches "Forstwirtschaft" mit der Gesamtverantwortung für die Bereiche Holzverkauf, Säge, Forsttechnik, Jagd, Fischerei und Consulting. Seit Jahresbeginn 2004 leitete Freidhager den im Zuge der Unternehmens-Neustrukturierung neu geschaffenen Bereich "Europäisches Geschäft". In seine Verantwortung fielen alle Fragen der Holzversorgung und Forsttechnik, Einkaufsmanagement, Holzlogistik und die Forstbewirtschaftung im Ausland sowie das Engagement der ÖBf im Biomasse-Bereich. Auf der Basis seiner umfangreichen forst- und betriebswirtschaftlichen Erfahrung bei den ÖBf sieht Freidhager seiner neuen Aufgaben mit Spannung entgegen: "Die Bayerischen Staatsforste sind ein Unternehmen mit großem Potenzial und vielen neuen Herausforderungen. Meine Erfahrungen aus der Entwicklung der Bundesforste von der staatlichen Verwaltung zum Nachhaltigkeits-Unternehmen werden dafür sehr wertvoll sein."

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Bundesforste AG
Bernhard Schragl
Tel: 0664/225 01 37
bernhard.schragl@bundesforste.at
www.bundesforste.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001