Grüne zu Mediationsverfahren am Flughafen Wien Schwechat

NÖ Grüner Landesvorstand beschließt: Keine Zustimmung zur 3. Piste

St. Pölten (Grüne) - "Es war durchaus sinnvoll, dass wir uns an diesem Verfahren beteiligt haben. Wir konnten uns auch intensiv einbringen und inhaltliche Erfolge erzielen", resümiert LAbg. Mag. Martin Fasan die vergangenen fünf Jahre, in denen die Mediation um den Flughafen Wien jetzt beinahe läuft.

Dennoch sind die inhaltlichen Ergebnisse aus der Sicht des Landesvorstandes der NÖ - Grünen nicht weit reichend genug. "Die Grünen NÖ werden aber selbstverständlich ihre bisherige Unterstützung für die im Verfahren befindlichen Bürgerinitiativen und grünen Ortsgruppen ungeachtet deren Zustimmung oder Ablehnung des Mediationsvertrages grundsätzlich fortsetzen", so Fasan.

Der Hauptgrund für dieses Ergebnis ist die Tatsache, dass die Anzahl der Flugbewegungen insgesamt durch ein massives Wachstum gekennzeichnet ist. Denn der Flughafen verzeichnet derzeit zweistellige Zuwachsraten. Und diese Kapazitätserweiterungen können auch nach dem Mediationsverfahren fortgesetzt werden - vor allem durch die Errichtung der 3. Piste.

Rückfragen & Kontakt:

Presse - Grüner Klub im NÖ Landtag +432742/9005-16703 - landtag@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0002