Ötscher-Tropfsteinhöhle bekam neuen Zugang

Eröffnung findet am kommenden Samstag statt

St. Pölten (NLK) - Morgen, Samstag, 4. Juni, wird in der Marktgemeinde Gaming im Bezirk Scheibbs die neue Steiganlage zur Ötscher-Tropfsteinhöhle eröffnet. Der Brückenbauer Franz Wahler aus Ybbsitz hat neue Brücken und Stege konstruiert, die den Zugang zur Ötscher-Tropfsteinhöhle künftig leichter machen. Die HelferInnen des Vereins "Naturfreunde Kienberg-Gaming" haben diese Metallkonstruktionen händisch vor Ort transportiert und zusammengestellt. Durch den neuen Weg über die Schlucht zur Höhle hinauf hat der Naturpark Ötscher-Tormäuer nach zwei Jahren Arbeitszeit einen weiteren Anziehungspunkt gewonnen. Die Gesamtkosten betragen 102.000 Euro, davon kamen 72.000 Euro von der ecoplus. Die restliche Summe brachte der Verein "Naturfreunde Kienberg-Gaming" auf. Dazu wurden 3.600 Arbeitsstunden von freiwilligen Helfern geleistet.

Weitere Informationen: Verein "Naturfreunde Kienberg-Gaming", Telefon 0664/406 41 54; Verein Naturpark Ötscher-Tormäuer, Telefon 02726/238, e-mail gemeinde.puchenstuben@aon.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002