Feinstaubbelastung - SP-Valentin: "Wien ist seit langem aktiv!"

Wien (SPW-K) - "Wien ist seit langem aktiv gegen Feinstaub, von einer Säumigkeit kann keine Rede sein, betonte heute SPÖ-Gemeinderat Erich Valentin auf Aussagen des VP-Abgeordneten Hannes Missethon. Wien nehme das Thema sehr ernst, arbeite intensiv an einer weiteren Verbesserung der Luftqualität und habe sich in diesem Bereich auch mit Niederösterreich und dem Burgendland zusammengetan.

"Das 45-Punkte Maßnahmenpaket der Stadt Wien umfasst die Bereiche Raumwärme, Winterdienst und Straßenreinigung, Baustellen und Verkehr. Wien leistet seinen Beitrag konsequent, es ist bedauerlich, wenn der Bundesminister nicht an einer gemeinsamen Vorgangweise mit den Ländern interessiert ist" so Valentin. "Wien setzt auf gemeinsame Maßnahmen, denn das Feinstaubproblem ist ein überregionales, Feinstaub macht an den Stadtgrenzen und auch an den Landesgrenzen nicht Halt."

Neben den lokalen Maßnahmen fordert Wien vom Bund gerade im Baustellenbereich strengere Grenzwerte und regelmäßige Kontrollen der Abgaswerte der Baumaschinen. "Diese sind für einen beachtlichen Teil der Feinstaubquellen verantwortlich, hier mangelt es an gesetzlichen Regelungen, mit Förderungen ist dieses Problem nicht zu lösen", so Valentin abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003