Wien Museum Karlsplatz zeigt "Um die Wurst"

Neue Ausstellung vom Essen und Trinken im Mittelalter

Wien (OTS) - Im Wien Museum Karlsplatz gibt es vom 2. Juni bis 8. Jänner 2006 die Ausstellung "Um die Wurst. Vom Essen und Trinken im Mittelalter" zu besichtigen. Details über die Schau, die im Erdgeschoß der Dauerausstellung gezeigt wird, wurden am Mittwoch in einem Pressegespräch von Direktor Dr. Wolfgang Kos und Kurator Reinhard Pohanka vorgestellt.

Die informative Ausstellung beschäftigt sich mit der existentiellen Bedeutung des Essens in einer Epoche, als Hunger noch eine alltägliche Erfahrung war. Sie geht auf die soziologischen und kulturellen Wertigkeiten von Essen und Trinken ein, erinnert aber auch daran, dass Essen eines der wenigen Statussymbole war, die es zu dieser Zeit gegeben hat.****

In der Ausstellung sind Nachbauten von gedeckten Tischen zu sehen, ein Marktstand zeigt entsprechende Waren und eine mittelalterliche Latrine veranschaulicht den Endpunkt der Nahrungsmittelkette. Zu sehen gibt es aber auch die typischen Gewürze und Kochrohstoffe jener Zeit, auch kann man die Essenszutaten in reizvoller Weise erfahren.

"Um die Wurst" ergänzt die seit 12. Mai laufende Sonderausstellung "Die Sinalco-Epoche. Essen, Trinken, Konsumieren nach 1945", die noch bis zum 25. September zu sehen ist. Beide Ausstellungen thematisieren Ernährung und Lebensstil, zwischen ihnen liegen mehr als 500 Jahre. Zu der neuen Ausstellung gibt es einen Katalog, der vom Eigenverlag des Wien Museums herausgegeben wurde und eine CD-Rom enthält. Die Öffnungszeiten des Wien Museum Karlsplatz sind Dienstag bis Sonntag und Feiertag von 9 bis 18 Uhr, Mittwoch von 9 bis 20 Uhr. Nähere Informationen gibt es unter http://www.wienmuseum.at/ . (Schluss) ull/rr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 083
ull@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015