Bessere Raumluft durch neue Technologie

Innovation im Trockenbau

Wien (OTS) - Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass die Luftqualität in Innenräumen einen maßgeblichen Einfluss auf das menschliche Wohlbefinden hat. Dennoch ist gute Raumluftqualität in Innenräumen nicht selbstverständlich. Denn eine verbesserte Luftdichtheit der Gebäudehülle erhöht das Risiko auf verstärkte Schadstoffkonzentrationen in der Raumluft: Emissionen aus Baustoffen, Möbeln, Wohntextilien- oder schlichtweg Zigarettenrauch. Der steirische Baustofferzeuger Knauf schafft mit einer neuen Gipsplatte eine Innovation bezüglich Raumlufthygiene: Knauf Cleaneo verbessert effizient, nachhaltig und nachweisbar die Raumluft .

Knauf Cleaneo enthält als Additiv ein mineralisches Gesteinsmehl vulkanischen Ursprungs: Zeolith. Das Gestein ist ein natürlicher Katalysator und damit ein Stoff, der eine chemische Reaktion herbeiführt. Selbst penetranter Tabakrauch wird abgebaut und der typische Effekt des "kalten Rauchgeruches" verringert, wie breit angelegte Untersuchungen bestätigen.

Die Kombination von akustischen Eigenschaften mit dem Effekt der Raumluftreinigung prädestiniert Knauf Cleaneo für alle Objekte, die auf Grund der Nutzung neben hohen akustischen Anforderungen auch bezüglich Raumluftqualität eine besondere Sensibilität aufweisen, wie beispielsweise Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser, Gastronomie, Büros, etc.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Knauf Gesellschaft m.b.H., 1050 Wien, Strobachgasse 6
Tel: +43 1 580 68-465, Fax: +43 3612 229 71-50465,
Mobiltel. +43 664 544 60 35, ISDN: +43 1 580 68-494
e-Mail: bauer.andreas@knauf.at, Internet: http://www.knauf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0005