Hofbauer: 46.500 Euro für den "Sonnenplatz" in Großschönau

Energiezentrum und Passivhausdorf sollen am "Sonnenplatz" entstehen

St. Pölten (NÖI) - Das Land Niederösterreich hat sich als Umweltland Nummer eins auf dem Bereich der erneuerbaren Energie bereits etabliert und bemüht sich um eine bestmögliche Förderung von Maßnahmen und Initiativen zur Nutzung erneuerbarer Energien. Daher wird die NÖ Landesregierung für das Projekt "Sonnenplatz Großschönau" rund 46.500 Euro zur Verfügung stellen, berichtet VP-Landtagsabgeordneter Johann Hofbauer.

Das Projekt "Sonnenplatz Großschönau" wird durch den Verein für Tourismus, Dorferneuerung und Wirtschaftsimpulse abgewickelt. Der nicht gewinnorientierte Verein hat sich die Förderung der Dorferneuerung, Denkmalpflege, Tourismus- und Wirtschaftsentwicklung zum Ziel gesetzt. Auf dem "Sonnenplatz Großschönau" sind ein Energiekompetenzzentrum und ein Passivdorfhaus geplant. Diese Projekte möchten konkrete, angreifbare und "bewohnbare" Anregungen zum modernen Bauen und Wohnen geben. Das Energiekompetenzzentrum soll u. a. unter Einbindung von Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie von Betrieben Beratungen und Schulungen durchführen, informiert Hofbauer.

Die Aktivitäten des Vereines sind ein wesentlicher Beitrag zum Schutz der Umwelt, aber auch zur Lebensqualität in der Region. Das Land Niederösterreich unterstützt diese Initiative daher mit allen Kräften, betont Hofbauer in diesem Zusammenhang.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001