Trunk: Affäre Kampl und Freunschlag, jetzt reichts!

Kärntner Image im Gedenkjahr 2005 wird bis zur Unerträglichkeit beschädigt

Wien (SK) "Herr Freunschlag, jetzt reichts. Ihre Aussagen sind mit Befremden zurückzuweisen und eines Landtagspräsidenten nicht würdig. Ich schließe mich dem Kärntner SPÖ-Klubobmann Karl Markut an und verlange Konsequenzen von Landtagspräsident Freunschlag", erklärte SPÖ-Abgeordnete Melitta Trunk Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Trunk betonte: "Auch wenn er sie nachher wieder abschwächt, wiederholt und verteidigt Freunschlag die untragbaren Aussagen Kampls! Der Skandal Kampl wird dadurch täglich peinlicher und durch Rechtfertigungsversuche wie den von Freundschlag nur noch schlimmer. Wenn ein Politiker wie Kampl Fehler macht, dann soll er die Konsequenzen ziehen, anstatt die gesamte Republik, die Länderkammer des Parlaments und das Land Kärnten in Geiselhaft zu nehmen." (Schluss) cs/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0025