Niederwieser will bei Schultests aufs Tempo drücken: Ab Herbst in allen Schulen

Bildungsstandards sind Grundlage zur Qualitätsverbesserung

Wien (SK) "Wer Qualitätsverbesserungen in der Schule will, braucht auch die nötigen Standards dafür", stellte SPÖ-Bildungssprecher Erwin Niederwieser zu dem heute stattfindenden Schultest fest. Dass sich die Einführungsphase von Bildungsstandard über drei Jahre erstrecke, geht Niederwieser zu langsam. "Ministerin Gehrer muss aufs Tempo drücken. Diese Tests soll es ab Herbst an allen Schulen geben", fordert der SPÖ-Bildungssprecher. Die genaue Funktion der Standards müsse in der jetzigen Versuchsphase festgelegt werden. Fest stehe jedenfalls, dass ein System der internen Evaluierung international in allen erfolgreichen Schulsystemen üblich sei. ****

Den Zeitpunkt des Schultests findet Niederwieser "nicht verkehrt". Warum solle es einige Wochen vor Schulschluss keine Leistungsbeurteilung mehr geben. Die Anregung, das Schuljahr ausreichend zu nützen, sei nicht zuletzt von der Zukunftskommission gekommen, so Niederwieser abschließend. (Schluss) cs/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0016