Strache: Prag hat offenbar aus der Geschichte nichts gelernt!

Zum 60.Jahrestag des Brünner Todesmarsches provoziert Prag mit Benesch Statue und Benesch Museum!

Wien, 31-05-2005 (fpd) - Der 60.Jahrestag des Brünner Todesmarsch hätte dazu beitragen können, einen versöhnlichen Neubeginn in den Beziehungen zwischen Prag und Wien zu setzen. Auf Grund der sogenannten Benesch-Dekrete wurde die deutsche Bevölkerung von Brünn gezwungen, die Stadt zu verlassen. Sie wurde am Abend zuvor auf dem Marktplatz in Brünn zusammengetrieben und mußte am nächsten Tag zusammen mit den deutschen Bewohnern der umliegenden Dörfer Richtung österreichische Grenze marschieren. Daß die Prager Regierung auf die historische Wiederkehr mit der Errichtung einer Benesch Statue vor dem Außenministerium im Prag reagierte, sei im 21.Jahrhundert nicht nur unangebracht - diese Symbolik zeuge auch von Zynismus und Menschenverachtung, so heute der Bundesobmann der FPÖ, LAbg. GR Heinz-Christian Strache.

Die nach wie vor rechtskräftigen Benesch-Dekrete sind seit Jahrzehnten der Hauptstreitpunkt zwischen Vertriebenenverbänden in Deutschland bzw. Österreich und der Tschechischen Republik. Forderungen nach ihrer Aufhebung wurden in jüngster Vergangenheit vom CSU-Vorsitzenden Edmund Stoiber und vom ehemaligen ungarischen Ministerpräsidenten Péter Medgyessy erhoben. Einzig das offizielle Österreich sei nach wie vor säumig und zeige in der internationalen Diplomatie viel zuwenige Anstrengungen, um mit Prag zu einer gütlichen Lösung zu kommen, so Strache.

Vor diesem Hintergrund erneuerte Strache die Forderung, daß die Bundesregierung endlich Verhandlungen im Sinne einer umfassenden Restitution mit Prag aufzunehmen habe. Es sei, so Strache, zwar höchst interessant, daß sowohl Bundeskanzler als auch Vizekanzler sehr aktiv der Erweiterungspolitik der EU das Wort reden, in der Frage der Heimatvertriebenen jedoch beide höchst beharrlich schweigen, so Strache abschließend. (Schluß) jen

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004